Das aktuelle Wetter Dinslaken 18°C

Nachtleben

Facebook-Fans kämpfen für zu laute Bar "Victor Hugo" in...

09.01.2013 | 18:37 Uhr

Das Ordnungsamt in Dinslaken hat ein Bußgeldverfahren gegen das "Victor Hugo" in der City eingeleitet und droht mit einer Verkürzung der Sperrzeit oder notfalls sogar dem Konzessions-Entzug. Mit einem Hilferuf bei Facebook ruft die Bar ihre Besucher auf, die Nachtruhe der Nachbarn zu respektieren.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Fotos und Videos
Neutorgalerie
Bildgalerie
Einkaufszentrum
Fantastival 2014
Bildgalerie
Fantastival 2014
Tourismus
Bildgalerie
Tourismus
WM Finale 2014
Bildgalerie
Weltmeister 2014
Aus dem Ressort
Standing Ovations für Schlossabend-Premiere
Kultur
Zum Auftakt der Voerder Schlossabende am Haus Voerde erlebten die Zuschauer eine emotionale Musical-Show mit Veronika Schneewind, Jan Peter Müller, Andrea Eurich und Michael Mrosek.
Frühe Ferien lassen Arbeitslosenzahlen steigen
Wirtschaft
Es ist ein nur ganz leichter Anstieg bei der Quote, um genau 0,3 Prozent von 7,6 auf 7,9 Prozent. Aber „erfreulich sind die Zahlen nicht“, sagt Hans-Peter Greifenhofer, Leiter der Agentur für Arbeit in Dinslaken. Vor allem Jugendliche unter 25, die ihre Ausbildung beendet haben, warten auf einen...
Erinnerungen an den Ersten Weltkrieg
Geschichte
Der Förderverein Bürgerhaus Friedrichsfeld hat anlässlich des Kriegsausbruchs vor 100 Jahren eine neue Broschüre zum Gefangenenlager herausgebracht. Am Jahrestag eröffnet der Verein eine Ausstellung.
Die Zeit heilt alle Wunden?
Soziales
Veranstaltungsreihe der Gleichstellungsstelle in Dinslaken thematisiert „Gewalt gegen ältere Frauen“. Ein Tabuthema, das vor allem die Generation trifft, die im 2. Weltkrieg das Trauma der Vergewaltigung erlebt hat.
Ein barock-zeitlicher Schlossgarten in Voerde
Denkmal
Der neu gestaltete Schlossgarten am Haus Voerde wurde gestern offiziell eröffnet und feierlich der Öffentlichkeit übergeben - als Teil des Konzepts „Voerde 2030“