Das aktuelle Wetter Dinslaken 22°C
Kooperation

Eine Kraft für zwei Archive

29.12.2015 | 22:00 Uhr
Eine Kraft für zwei Archive
Das Archiv in Voerde soll nächstes Jahr wieder besetzt werden. Die Stadt will dabei mit Hünxe kooperieren.Foto: Heiko Kempken

Voerde/Hünxe.   Die Stadt Voerde und die Gemeinde Hünxe wollen auch bei diesem Aufgabenfeld kooperieren. Die Stellen in beiden Rathäusern sind vakant.

Die Stadt Voerde und die Gemeinde Hünxe praktizieren bereits in mehreren Bereichen eine interkommunale Zusammenarbeit, bald schon soll ein weiterer folgen: Die beiden Kommunen wollen bei dem Aufgabenfeld Archiv kooperieren. Seit mehr als einem Jahr ist die Stelle im Voerder Rathaus vakant, wie Bürgermeister Dirk Haarmann erklärt. In Hünxe stellt sich die Situation ähnlich dar: Das Archiv dort ist seit März dieses Jahres unbesetzt. Da lag eine Ausweitung der kommunalen Zusammenarbeit auf dem Gebiet nahe. „Das passte gerade vom Zeitpunkt her“, sagt Hünxes Hauptamtsleiter Klaus Stratenwerth.

Die beiden Kommunen würden sich die künftige Kraft im Archiv teilen: Eingestellt würde sie von der Stadt Voerde. Dort wäre sie zu 60 Prozent, in Hünxe zu 40 Prozent tätig. Die Person würde zwischen den beiden Einsatzstellen wechseln. Archivarbeit lasse sich nur vor Ort machen, betont Dirk Haarmann. Die Stadt Voerde wird die Stelle ausschreiben. Dies soll im ersten Quartal des kommenden Jahres geschehen. Hünxes Hauptamtsleiter hofft, dass der Posten im zweiten Quartal 2016 besetzt werden kann. Die Kommunen müssen ein Archiv vorhalten. Den Umfang aber bestimmten sie selbst, erklärt Bürgermeister Haarmann. Dies sei von der konkreten Situation und von der Leistungsfähigkeit der Kommune abhängig.

Zurzeit sind Voerde und Hünxe noch in der letzten Feinabstimmung zu der von ihnen neu angestrebten Kooperation, über die sie seit Sommer dieses Jahres verhandeln würden, erklärt Haarmann. Neben dem wirtschaftlichen Vorteil, der sich durch die von zwei Partnern getragene Finanzierung ergibt, weist Klaus Stratenwerth auch auf den Qualitätsvorteil hin, der sich dadurch ergibt, dass die Archivstelle als Vollzeitstelle ausgeschrieben werden kann. Der Spielraum sei dadurch größer. Hünxe alleine hätte den Posten nur in Teilzeit ausschreiben können, wie der Hauptamtsleiter betont.

Seit 2005 kooperieren Voerde und Hünxe bei der Stadtkasse, seit 2009 im Sozialamtsbereich (bei der Hilfe zur Pflege in Einrichtungen). Dies wirkt sich nicht nur finanziell positiv aus, auch die Vertretungen seien besser zu organisieren, erklärt Klaus Stratenwerth. Die interkommunale Zusammenarbeit sei ein „Dauerthema“, es gelte auszuloten, welche weiteren Möglichkeiten es dafür noch gibt. Hünxe ist da weiter mit Voerde, Dinslaken und anderen Kommunen im Gespräch. Es müssten Aufgaben sein, bei denen es für die Bürger nicht zu Einschränkungen komme. „Der Personalausweis muss weiter vor Ort ausgestellt werden“, betont Stratenwerth.

Petra Keßler

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Pause in Voerde
Bildgalerie
NRW-Radtour
Fantastival 2016
Bildgalerie
Gregor Meyle
Fantastival 2016
Bildgalerie
Anastacia
Das Voerder Kraftwerk von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
article
11415795
Eine Kraft für zwei Archive
Eine Kraft für zwei Archive
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-dinslaken-huenxe-und-voerde/eine-kraft-fuer-zwei-archive-id11415795.html
2015-12-29 22:00
Nachrichten aus Dinslaken, Hünxe und Voerde