Drei Alben, drei Composer-Awards

Dinslaken..  Der Mann zaubert nicht nur auf seinem Saxofon, er hat sich auch als Kompositeur in der Jazzszene schon einen Namen gemacht: dreimal räumte er schon die ASCAP-Auszeichnung „Young Jazz Composer Award“ ab. Dabei ist Shauli Einav gerade einmal 33 Jahre alt. Am Freitag, 17. April, präsentiert die Jazzinitiative Dinslaken im Ledigenheim beim letzten Konzert vor der Sommerpause das „Shauli Einav Quartett“.

Shauli Einav schloss sein Studium mit einem Bachelor der Jerusalem Academy of Music und einem Master der Eastman School of Music in Rochester New York ab. Im Sommer 2008 zog er nach New York und etablierte sich in der dortigen Jazz Szene. Dort veröffentlichte er sein viel gelobtes Debütalbum („opus one / Plus Loin Music 2011“). 2012 ging es weiter, nach Paris.

Shauli Einavs drittes Album „A Truth About Me“, das er als Bandleader aufgenommen hat, ist ein Dreh- und Angelpunkt in seiner Laufbahn, eine „Reise der Selbsterkundung“. Auf der CD versammelt Shauli Einav zehn starke Eigenkompositionen, die den Zuhörer mitnehmen auf die Entdeckungsreise in Shaulis Erfahrungswelt. Die Kompositionen sind anspruchsvoll, sehr energisch und selbstbewusst, zugleich aber auch nachdenklich, innig und manchmal sogar melancholisch.

Die Besetzung am Freitag: Shauli Einav (sax), Paul Lay (p), Florent Nisse (b), Ariel Tessier (dr). Das Konzert im Ledigenheim Dinslaken-Lohberg (Stollenstraße 1) beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19.30 Uhr. Die Abendkasse ist ab 19.15 Uhr geöffnet.

Karten für das Konzert gibt es an vielen bekannten Vorverkaufsstellen zum Preis von 18 Euro bzw. ermäßigt 14 Euro.

In Dinslaken gibt es Karten unter anderem beim Fachdienst Kultur, Friedrich-Ebert-Straße 84 ( 02064 – 66222) oder dem NRZ-Pressehaus an der Friedrich-Ebert-Straße 40 ( 02064/41900).

Im Internet sind Karten unter www.westticket.de erhältlich. Dort besteht künftig auch die Möglichkeit über die Funktion print@home die Tickets bis kurz vor der Veranstaltung bequem von zu Hause aus buchen und ausdrucken.

An der Abendkasse kosten die Karten 21 Euro bzw. ermäßigt 17 Euro. Nach Dinslaken geht es für Einav nach Asien – zu acht Konzerten in Japan.