Dirk Buschmann stellt sich Bürgern vor

Am Freitag, 22.05.2015 in HŸnxe - Bruckhausen. BŸrgergesprŠch mit dem parteilosen HŸnxer BŸrgermeisterkandidat Dirk Buschmann im TVB-Heim. Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services
Am Freitag, 22.05.2015 in HŸnxe - Bruckhausen. BŸrgergesprŠch mit dem parteilosen HŸnxer BŸrgermeisterkandidat Dirk Buschmann im TVB-Heim. Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services
Foto: FUNKE Foto Services
Im Vereinsheim des TV Bruckhausen stellte sich der parteilose Bürgermeisterkandidat Dirk Buschmann den Fragen der Bürger. Allerdings war von denen nur eine Hand voll der Einladung des Kandidaten gefolgt

Hünxe..  Es ist schwer zu übersehen, dass Dirk Buschmann mit etwas mehr Resonanz für seine Vorstellungsrunde gerechnet hatte. Infomaterial zu seiner Person und kleine Schokoladentafeln liegen auf den Tischen im Vereinsheim bereit. Allerdings ist nur der mittlere der Tische besetzt weniger als ein Dutzend Bürger ist gekommen, um sich anzuhören, was der Bürgermeisterkandidat zu sagen hat. Der nimmt die bescheidene Anzahl von Zuschauern positiv hin: „Dann können wir uns gleich gemütlich zusammensetzen“, sagt er. „Außerdem gibt es in kleiner Runde immer konstruktivere Gespräche.“

Unter dem Motto „Liebenswertes Hünxe – ein Blick nach vorn“ hat der parteilose Bürgermeisterkandidat einige seiner Anliegen vorbereitet, um sie den Bürgern vorzustellen. Große Sprünge ließen sich mit den finanziellen Mitteln, die der Gemeinde zur Verfügung stehen, natürlich nicht machen. „Aber es ist möglich, strategisch und langfristig zu denken und zu handeln“, erklärt Buschmann. Gemeinsam mit Politik und Verwaltung – und auch den Bürgern – möchte Dirk Buschmann ein entsprechendes Konzept entwickeln. Gerade das Engagement der Bürger sei in Zukunft wichtiger denn je, auch um Herausforderungen wie dem demographischen Wandel zu begegnen. „Das ist keine kommunale Aufgabe, damit umzugehen. Das muss auch jeder für sich selbst angehen“, erklärt der parteilose Bürgermeisterkandidat. Gleichwohl könnte die Gemeinde auch hier einige Dinge steuern und auf den Weg bringen. „Wir wollen alle gemeinsam hier leben. Und daher sollten wir uns fragen, was wir tun können, um unser tolles Lebensumfeld zu erhalten“, erklärt Buschmann.

Als gelernter „Verwaltungsmensch“, der mittlerweile Kommunen berät, möchte Dirk Buschmann natürlich auch in der Hünxer Verwaltung einige Dinge angehen. „Ich denke, in Sachen Optimierung lässt sich einiges machen“, erklärt er. Die Angestellten sollen sich einbringen können, Abläufe verbessert werden und damit auch für die Bürger besser gestaltet. „Eine streng hierarchische Verwaltung funktioniert nicht und Denken geht unter Druck nicht unbedingt besser“, erklärt Dirk Buschmann seine Ideen.

Dass er bei deren Umsetzung keine Partei hat, die hinter ihm steht, hält er nicht für schlimm. „Ich denke, für das Amt des Bürgermeisters ist es von Vorteil, nicht parteilich gebunden zu sein“, erklärt er. So könne er sich unabhängig zu Themen eine Meinung bilden und mit allen politischen Parteien reden. Der derzeitige Bürgermeister Hermann Hansen sei schließlich auch parteilos.

In nächster Zeit möchte sich Dirk Buschmann auch noch in den anderen Ortsteilen der Gemeinde Hünxe den Bürgern vorstellen und mit ihnen ins Gespräch kommen. „Für mich hat der Wahlkampf jetzt richtig angefangen“, sagt der Bürgermeisterkandidat.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE