Dinslaken: Gentleman-Konzert ist ausverkauft

Im Zuge eines Wettbewerbs wird eine Band gesucht, die beim Fantastival vor Gentleman auftreten darf.
Im Zuge eines Wettbewerbs wird eine Band gesucht, die beim Fantastival vor Gentleman auftreten darf.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Abstimmung über die Vorgruppe beginnt in der nächsten Woche. Für Knebel und die Nacht des Musicals gibt es noch Restkarten.

Dinslaken..  Noch ist es für Lea Eickhoff ein positiver Stress. Gut einen Monat vor dem Start des Fantasivals ist sie mehr als zufrieden mit dem Verlauf des Kartenvorkaufs. Das Konzert von Gentleman ist bereits ausverkauft. Um die Nachfrage befriedigen zu können, sind die Kapazitäten für dieses Konzert erweitert worden, sind im Burgtheater noch weitere Stehplätze eingerichtet worden.

Große Resonanz fand die Suche nach einer Band, die vor Gentleman auftreten darf. Wie Lea Eickhoff berichtet, haben so viele Bands Bewerbungen und Material eingereicht, dass die Sichtung noch nicht abgeschlossen ist. In der nächsten Woche werde der Band-Contest starten, dann werden auf der Internet-Seite des Fantastivals drei Gruppen präsentiert. Und dann beginnt die Abstimmung.

Auf einigen Plakaten, mit denen Herbert Knebels Affentheater angekündigt wird, klebt zwar ein „Ausverkauft“-Hinweis. Doch weil Karten zurückgegeben wurden, gibt es in den nächsten Tagen noch einige Restkarten für die Auftritte der Kabarettisten am 19. und 20. Juni. Auch für die Nacht des Musicals am Samstag, 27. Juni, sind noch Restkarten zu bekommen, wie Lea Eickhoff berichtet.

Einen Ortswechsel gibt es für den Auftritt von Kabarettist Jochen Malmsheimer. Ursprünglich sollte der Bochumer mit seinem Programm „Halt mal, Schatz“ am 22. Juni, ab 20 Uhr im Burginnenhof auftreten. Da der Kartenvorkauf gut lief, entschieden sich die Organisatoren, ihn im Burgtheater auftreten zu lassen. Somit können noch weitere Fans des Kabarettisten, der auch durch seine regelmäßigen Auftritte in der Fernsehsendung „Neues aus der Anstalt“ bekannt ist, dabei sein.

Für die anderen Abende im Rahmen des Fantastivals gibt es ebenfalls noch Karten: Der charismatische belgische Sänger Milow ist am Sonntag, 21. Juni, zu Gast in Dinslaken. Und er wird die Bühne sicherlich nicht verlassen, bevor er seine Hits „Ayo Technology“, „You don’t know“ oder „You and me“ gesungen hat. Das Landestheater Burghofbühne zeigt am Montag, 22. Juni, ab 10 Uhr das Kinderstück „Das kleine Gespenst“. Einen Tag später kommt Konstantin Wecker nach Dinslaken. Der Auftritt des Liedermachers beginnt um 20 Uhr. In seinem Programm lässt er die Stationen seiner Karriere Revue passieren. Im Burginnenhof ist am Mittwoch, 24. Juni, Wladimir Kaminer zu Gast. Dort liest er ab 20 Uhr aus seinem Buch „Coole Eltern leben länger“. Klassisch wird es am Donnerstag, 25. Juni, mit dem Berolina Ensemble. Dieses Gastspiel beginnt um 20 Uhr.