Dinslaken: Baustopp am Hackfort-Gelände

Am Hackfort-Gelände stehen die Arbeiten. Die Stadt verhängte einen Baustopp.
Am Hackfort-Gelände stehen die Arbeiten. Die Stadt verhängte einen Baustopp.
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Laut Stadt Dinslaken haben sich weitere Anwohner wegen der Vibrationen beschwert

Dinslaken..  Das alte Hackfortgebäude war noch nicht völlig dem Erdboden gleich gemacht, als es schon einen Abrissstopp für alle weiteren Abbrucharbeiten gab. Bei den Arbeiten hatte ein Haus an der Brückstraße argen Schaden genommen.

„Inzwischen ist aus dem Abrissstopp ein kompletter Baustopp geworden“, teilt nun Thomas Pieperhoff von der Stadt Dinslaken mit. Am Freitag hätten auch andere Anwohner Beschwerden geäußert, so dass die Bauordnung der Stadt einen kompletten Baustopp verhängte. Allerdings wären dennoch weitere Arbeiten am Freitag vorgenommen worden.

„Eine Trennlinie musste gezogen werden, damit die Vibrationen nicht auf andere Grundstücke und Häuser übergreifen“, so Pieperhoff. Sicherungsarbeiten also.