Die Dinslakener lieben ihre Stadt

Die Natur macht Dinslaken für die meisten Bürger besonders lebenswert.
Die Natur macht Dinslaken für die meisten Bürger besonders lebenswert.
Foto: Heiko Kempken/WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Das erste Ergebnis der NRZ-Umfrage spricht eine deutliche Sprache: Die allermeisten Bürger leben gerne hier, neun von zehn Bürgern fühlen sich hier pudelwohl.

Dinslaken..  Das erste Ergebnis des NRZ-Bürgerbarometers spricht eine deutliche Sprache: Die Dinslakener lieben ihre Stadt, neun von zehn Bürgern fühlen sich hier pudelwohl. „Leben Sie gerne in Dinslaken?“ haben wir 400 zufällig ausgewählte Bürger am Telefon gefragt, die nach wichtigen Merkmalen der Grundgesamtheit aller Dinslakener entsprechen (mehr zum Verfahren im Artikel rechts).

Und auf die Frage haben satte 59 Prozent mit der Schulnote 1 geantwortet, die hier für „sehr gerne“ steht. Noch einmal 30 Prozent gaben an, „gerne“ in Dinslaken zu leben (Note 2). Nur drei Prozent der Bürger leben eher nicht gerne oder ungerne in Dinslaken, fühlen sich also gar nicht wohl. Durchschnittsnote insgesamt: 1,56!

„Das ist ein Spitzenwert“, beurteilt Simone Lauderbach vom Lehrstuhl Marketing und Handel der Universität Essen-Duisburg, die gemeinsam mit der NRZ das Bürgerbarometer durchgeführt hat. Im Vergleich mit vielen anderen Bürgerbarometern liegt Dinslaken in der Gunst seiner Bürger auf Platz drei, nur in Düsseldorf und Kleve lebt man noch lieber (s. rechts). Übrigens hat sich der Wert seit dem letzten Bürgerbarometer in Dinslaken vor drei Jahren noch einmal deutlich verbessert: 2012 lag der Durchschnitt noch bei 1,72.

Das aktuelle Bürgerbarometer erlaubt tiefere Blicke in die Details: Am liebsten leben die Eppinghovener in Dinslaken (Durchschnitt 1,50), die Lohberger fühlen sich hier am wenigsten wohl (1,60). Und tendenziell haben eher die Frauen die Stadt in ihr Herz geschlossen (Durchschnitt 1,52), als die Männer es tun (1,60). Interessant auch ein Blick in die Altersverteilung: Grundsätzlich lässt sich feststellen, dass die älteren Bürger ihre Stadt besser finden als die jüngeren. So liegt der Beliebtheitswerte bei den Bürgern über 70 Jahren bei 1,39, bei den 14- bis 19-Jährigen liegt er mit 1,78 deutlich darunter.

Eine andere Frage bringt uns auf den Pfad zu der Antwort, warum die Menschen hier so gerne leben: Die Natur macht die Stadt vor allen anderen abgefragten Bereichen besonders lebenswert, sagen 42 Prozent aller Dinslakener. Das Wohnen liegt mit 25 Prozent der Antworten auf Platz 2. Das Kultur- und Freizeitangebot sowie die Infrastruktur spielen hier untergeordnete Rollen. Was andererseits überhaupt nicht bedeutet, dass die Dinslakener etwa das Kulturangebot nicht gut bewerten, wie die spätere Berichterstattung im NRZ-Bürgerbarometer zeigen wird. Tendenziell finden übrigens eher die Männer als die Frauen, dass das Wohnen die Stadt lebenswert macht, die Frauen finden dafür eher als die Männer bei dieser Frage die Menschen wichtig.