Deponie: Start der Erörterung

Dinslaken/Duisburg..  Am morgigen Mittwoch, 27. Mai, beginnt der Erörterungstermin für die Erweiterung der Deponie Wehofen. Werden an diesem Tag nicht alle Einwendungen abgearbeitet, wird die Erörterung am folgenden Tag fortgesetzt. Die Entscheidung trifft die Verhandlungsleitung am Ende des jeweiligen Sitzungstages. Wie Rechtsanwalt Klaus Friedrichs erfahren hat, ist die Stadthalle für sechs Tage von der Bezirksregierung angemietet worden. Sie rechnet vor dem Hintergrund, dass zirka 1300 Einwendungen erhoben wurden, mit einem großen Andrang.

Teilnahmeberechtigt sind alle Einwender sowie Betroffene. Zur Kontrolle der Teilnahmeberechtigung wird eine Eingangskontrolle durchgeführt. Hierbei ist ein Personalausweis, Reisepass oder Führerschein vorzulegen. Sinn und Zweck der Erörterung ist neben der Information der Beteiligten die Klärung aller erheblichen Fakten und Gesichtspunkte. Die Beteiligten erhalten Gelegenheit, sich mündlich zu äußern, ihre bereits schriftlich eingebrachten Einwendungen und Bedenken zu erläutern und mit dem Vorhabenträger unter Verhandlungsleitung der Bezirksregierung zu diskutieren. Eine Entscheidung in der Sache wird im Erörterungstermin nicht getroffen. Die Ergebnisse werden in die weitere Entscheidungsfindung der Bezirksregierung einfließen. Der Erörterungstermin beginnt um 10 Uhr in der Stadthalle Walsum, Waldstraße 50. Einlass ist ab 8.30 Uhr.