„Cellikatessen“ in der Tiefgarage am Rathaus

Dinslaken..  Einen musikalischen Bogen von barocker Pracht zu atemberaubendem Klangzauber in der „Unterwelt“ der Tiefgarage von Stadtbibliothek und Volkshochschule schlagen erstmals am Samstag, 13. Juni, die österreichische Cellistin Annemieke Schwarzenegger und der Pianist Bernhard Bücker. Die Klassik in der Tiefgarage hat sich im Laufe der Jahre vom Experiment zum Publikumsmagneten entwickelt. Ein zweiter Abend ist für Sonntag, 14. Juni, vorgesehen.

Beide Male beginnt das Konzert an ungewöhnlichem Ort um 20 Uhr. Das Programm verbindet erlesene Klassik mit romantischer Leidenschaft und verblüffenden Kabinettstückchen auf schlankem Griffbrett, festliche Klänge aus Frankreich und faszinierende, südamerikanische Rhythmen. Im Zentrum des Abends stehen Meisterwerke der Wiener Klassik.

So vom „Wiener Dreigestirn“ Haydn, Mozart und Beethoven. Brillante Musik von Joseph Haydn, Berührendes von Mozart („Ave verum“) und Beethovens Rondo op. 5 sind Meilensteine der Kammermusik-Literatur. Den Schlusspunkt der Entdeckungstour bilden Exotisches von Claude Debussy und ein „Feuerwerk“, dem legendären Cellisten M. Rostropowitsch gewidmet.

Karten gibt es unter anderem im Pressehaus an der Friedrich-Ebert-Straße 40.