CDU regt Ticketverkauf in Altstadt an

Dinslaken..  Die Verlagerung des Ticketverkaufs vom „Bürgerbüro Stadtbücherei“ in das Kulturamt und die damit einhergehende Kürzung der Öffnungszeiten habe für viel Unmut in der Dinslakener Bevölkerung gesorgt und in der Konsequenz zu einer deutlichen Verringerung des Ticketverkaufs geführt, stellt die CDU-Fraktion in einer aktuellen Vorlage fest. Deshalb beantragt sie, dass der Rat die Verwaltung beauftragt, die Unterbringung des städtischen Ticketverkaufs an anderen Standorten zu prüfen.

Aus Sicht der CDU-Fraktion käme beispielsweise das bald freiwerdende Ladenlokal des „Projektbüros Innenstadt“ an der Saarstraße in Frage. Es wäre durch die Nähe zur Neutorgalerie ein geeigneter Standort. Sinnvoll sei diese Standortwahl aber nur in Verbindung mit der Errichtung eines Tourismus- und Informationsbüros.

Ebenfalls in Betracht kommt für die CDU-Fraktion ein Verkaufsstandort in der Altstadt als kulturelles Zentrum, das gestärkt werden solle. Auch eine Unterbringung des Ticketverkaufs in Verbindung mit dem Eintrittskartenverkauf des Museums sei für die CDU vorstellbar. Weitere Verkaufsstandorte in der Altstadt sollen bei der Prüfung nicht außer Acht gelassen werden.

Auch ist zu prüfen, unter welchen Bedingungen der Ticketverkauf an dem altbekannten Standort im „Bürgerbüro Stadtbücherei“ möglich ist.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE