Burghofbühne zeigt „Around the world in 80 days“

Dinslaken..  Die Burghofbühne spricht Englisch. Am Freitag, 30. Januar, um 18 Uhr feiert Stefan Eys erfolgreiches Einpersonenstück „In 80 Tagen um die Welt“ seine Premiere in der englischsprachigen Version. Wie schon bei der deutschsprachigen Uraufführung vor einigen Jahren schlüpft Marco Pickart Álvaro in alle Rollen des Jules Vernes-Klassikers.

Das Klassenzimmerstück ins Englische zu übertragen, liegt auf der Hand. Schließlich ist die Geschichte typisch Britisch. Der exzentrische und fortschrittsbegeisterte Londoner Phileas Fogg wettet, dass er es schaffe, in nur 80 Tagen einmal komplett um die Welt zu reisen. Eine gewagte Behauptung in der Zeit um 1900, als man noch nicht in der britischen Hauptstadt die Qual der Wahl hatte, welchen der drei Flughäfen man denn nun zum Startpunkt nähme. Die Reise führt Fogg und seinen Butler und Freund Passepartout per Bahn und Schiff mitten ins Abenteuer. Ein rasanter Spaß in der bewährten Manier der Klassikerbearbeitungen für eine Person von Stefan Ey. „Around the world in 80 days“ wird im Rahmen des Theaters Maxi Menüs gezeigt.