Bewaffneter überfiel Hagengrill

Dinslaken..  Am Donnerstagabend überfiel ein bewaffneter Mann den Hagengrill an der Helenenstraße. Der Unbekannte betrat gegen 21.30 Uhr den Imbiss, bedrohte die Bedienung mit einer Faustfeuerwaffe und forderte Bargeld. Mit der Beute flüchtete er in Richtung Hagenstraße. Die Polizei leitete sofort eine Fahnung ein - erwischte den Täter aber nicht.

Vor Jahren sorgte schon einmal eine Serie von Raubüberfällen im Hagenbezirk für Unruhe. In den Jahren 2009 bis 2012 wurde mehrmals der Kiosk neben dem Hagengrill, die Trinkhalle an der Feldstraße, sowie der Schreibwarenladen überfallen. Die Täter bedrohten die Angestellten mit einer Waffe oder einem Messer, versprühten Reizgas. Alle Überfälle – mit Ausnahme des Schreibwarenladens – wurden in den Abendstunden verübt.

Die Polizei gründete damals eine eigene Ermittlungskommission und fuhr verstärkt Streife in dem Bereich. Die Ladeninhaber setzten eine Belohnung auf den Täter aus, installierten Kameras. Allerdings waren die Täter immer maskiert, bedauerte gestern eine Mitarbeiterin des Kiosks.

Dennoch konnte die Polizei die Täter ermitteln, die den letzten Überfall auf den Kiosk im Februar 2012 begangen hatten. Sie wurden damals in U-Haft genommen. Ob die Täter anschließend verurteilt wurden, wisse die Polizei selbst nicht, so Sabine Vetter, Sprecherin der Kreispolizei Wesel. Sollte es in dem Bereich weitere Taten geben, werde man auch das recherchieren.

Die Polizei werde nun in dem Bereich, in dem sich auch zwei Schulen befinden, wieder verstärkt Streife fahren, so Vetter. Vor allem angesichts der früheren Serie von Überfällen seien die Beamten sensibilisiert.