Das aktuelle Wetter Dinslaken 15°C
Bandidos

Bandidos Dinslaken wollen Clubheim in Voerde-Friedrichsfeld eröffnen

19.02.2013 | 13:11 Uhr
Die Bandidos vom Chapter „Riverside“ wollen sich in Voerde-Friedrichsfeld niederlassen. Das Archivbild zeigt ein von der Polizei überwachtes Bandidos-Treffen in Dinslaken am 4. Juli 2010.Foto: Heiko Kempken / WAZ Fotopool

Voerde.   Die Bandidos des Chapters Dinslaken haben offenbar ein neues Domizil gefunden: Der MC Bandidos Riverside lädt im Internet zu Clubabenden in ein zuletzt leer stehendes Haus in Voerde-Friedrichsfeld ein. Die Polizei Wesel bestätigte das Vorhaben der Rocker, dort ein Clubheim zu etablieren.

Die Bandidos, Chapter Dinslaken, haben in Friedrichsfeld offenbar ein neues Domizil gefunden. Auf seiner Internetseite lädt der Motorradclub jedenfalls für jeden zweiten Freitag ab 20 Uhr zum Open House in ein zuletzt leer stehendes Lokal an der Alten Hünxer Straße ein.

Die Weseler Kreispolizeibehörde bestätigte auf NRZ-Anfrage, dass es Bestrebungen der Bandidos MC Dinslaken-Riverside gebe, unter besagter Adresse eine Unterkunft zu finden.

Polizei: keine Probleme mit Bandidos-Gruppe

Sie vermutet, dass es sich um die gleiche Gruppe handelt, die nach ihrem Weggang aus Dinslaken bei einem anderen befreundeten Motorradclub in Wesel-Lippedorf untergekommen sei.

Schüsse auf Kiosk

Mit dieser Bandido-Gruppe habe es bisher keine Probleme gegeben, erklärte Polizeisprecher Jürgen Müller. Gleichwohl beobachte die Polizei angesichts auch der jüngsten Ereignisse in Duisburg die Szene.

Die Stadt Voerde will nun Kontakt mit dem in Bottrop wohnenden Eigentümer des Lokals an der Alten Hünxer Straße aufnehmen und eruieren, was damit passieren soll, kündigte Bürgermeister Leonhard Spitzer an. Auch soll das Vorhaben ordnungsrechtlich geprüft werden (Konzession, Brandschutz etc.).

In Dinslaken gründete sich Anfang 2012 eine Ortsgruppe des Motorradclubs Gremium – das Chapter „Türkiye Bosporus“. Etwa 350 bis 400 Mitglieder feierten am 15. Januar auf der Trabrennbahn .



Kommentare
22.02.2013
21:37
Bandidos Dinslaken wollen Clubheim in Voerde-Friedrichsfeld eröffnen
von Anonymus3001 | #8

Genau, im internet häufen sich die berichte dass anwohner von Vereinsheimen von motorradlärm belästigt werden ( egal ob bandidos oder angels).
Frauen und kinder trauen sich nicht an den vereinsheimen vorbei zu laufen und die leute verlassen die gegend weil sie angst haben. Aber in friedrichsfeld wird natürlich alles anders!
Dass ein 17 jähriger untertauchen musste, weil er den bandidos dinslaken einen zweistelligen betrag geschuldet hat und dadurch lebensangst hatte, zeigt natürlich die friedfertigkeit der rocker!

21.02.2013
07:22
Bandidos Dinslaken wollen Clubheim in Voerde-Friedrichsfeld eröffnen
von Walsumer0815 | #7

Komisch.....ich wurde noch nie von einem "Rocker" belästigt......meiner Oma hat auch noch kein "Rocker" die Handtasche gestohlen......also müssen die Jungs ja RICHTIG böse sein!

Vielleicht wirklich mal ein solchen offenen Abend besuchen und sich selber ein Bild machen,allen anderen Randgruppen räumt man größere Chancen ein!

20.02.2013
12:47
Bandidos Dinslaken wollen Clubheim in Voerde-Friedrichsfeld eröffnen
von Anonymus3001 | #6

Ich freu mich schon auf die nächsten News.

"Betrunkene Rocker überfahren spielende Kinder" oder "Unschuldige Kinder bei Schießerei verletzt..." Die Stadt Voerde konnte sowas doch nicht ahnen...

Was hat ein Bandidos Clubhaus in einer Wohngegend zu suchen?

1 Antwort
Bandidos Dinslaken wollen Clubheim in Voerde-Friedrichsfeld eröffnen
von Walsumer0815 | #6-1

Stimmt! Liest man ja tagtäglich! *ironie aus*

20.02.2013
11:50
Bandidos Dinslaken wollen Clubheim in Voerde-Friedrichsfeld eröffnen
von J.Driegert | #5

Hallo

Leben und Leben lassen...

Vieleicht sollten die Kritiker sich doch mal auf ein Bier mit den Bandidos im Clubhaus treffen.
Ich selber trinke sehr gerne ein Bier und unterhalte mich sehr nett mit den Bandidos.
Freue mich schon auf den Freitag

J.Driegert

P.S. Wenn Leute schon etwas zu einer Sache schreiben,sollten Sie auch mit Ihrem Namen dazu stehen.....( ***** in der Hose )

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #5-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

19.02.2013
17:53
Bandidos Dinslaken wollen Clubheim in Voerde-Friedrichsfeld eröffnen
von asdin | #4

Ich glaube manche Schlagersänger aus din und umgebung beschäftigt die Staatsanwaltschaft und Polizei mehr im Kreis Wesel,
als diese Rocker.

19.02.2013
14:17
Bandidos Dinslaken wollen Clubheim in Voerde-Friedrichsfeld eröffnen
von steckritzel | #3

Wer es noch nicht wußte:
jeden 2. Freitag ab 20.00 Uhr .....
Tolle Werbung : Ortsangaben mit Uhrzeit und das nicht nur auf der homepage dieses Clubs - nein auch hier von der WAZ.
Demnächst wird die Getränkekarte samt Preisen veröffentlicht.
Wride hard - live free beer !


19.02.2013
14:02
Bandidos Dinslaken wollen Clubheim in Voerde-Friedrichsfeld eröffnen
von klaig | #2

Ist ja en Ding. Dann ist ja endlich mal was los in dem Kaff hier.

1 Antwort
Bandidos Dinslaken wollen Clubheim in Voerde-Friedrichsfeld eröffnen
von stinkestiefel | #2-1

Wenn man es so sieht ;-) Friedrichsfeld ist ja nicht für sein vielfältiges Freizeitangebot bekannt, aber demnächst gibts dann Action-Weekends mit Kuttenträgern....juhu :)

19.02.2013
13:51
Bandidos Dinslaken wollen Clubheim in Voerde-Friedrichsfeld eröffnen
von stinkestiefel | #1

Vielleicht sollte man einfach einen hohen Zaun um irgendeine unwichtige ostdeutsche Stadt ziehen und sämtliche Neonazis und "Rockergruppen" (die ja mit Rock nix am Hut haben, mit organisiertem Verbrechen schon...) dort reinstopfen. Gewaltbereites, dummes und kriminelles **** können wir echt nicht brauchen, außerdem könnte man die ganze korrupte Polit-Mischpoke mit da rein sperren, die brauchen wir noch weniger ;-)

2 Antworten
Bandidos Dinslaken wollen Clubheim in Voerde-Friedrichsfeld eröffnen
von Karin_Ky | #1-1

Der kompetente Beitrag eines rundrum informierten Menschen. Beleidigungen und Unterstellungen inklusive und wo man gerade dabei ist, kann man sich den ganzen Frust von der Seele schreiben. Schließlich haben es "die Politiker" immer verdient. Weiter so...

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Taifun macht noch mehr Hilfe nötig
Zerstörung
Peter und Ruth Koslowsky aus Voerde wollen eine weitere Schule auf den Philippinen sanieren.
Dienten alte Grabsteine als Wegebaumaterial?
Geschichte
Revierförster Michael Herbrecht hat eine Erklärung für den rätselhaften Fund im Wald in Oberlohberg.
Ministerbesuch am Stapp
Umwelt
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks stoppte im Rahmen ihrer Sommertour in Dinslaken und zeichnete den Emscherumbau als „UN-Dekadenprojekt“ aus
Zehn Jahre Theater im Gedächtnis der Stadt
Kultur
Lars Helmer, scheidender Dramaturg der Burghofbühne in Dinslaken, übergab eine vollständige Dokumentation der Ära Weckherlin ans Stadtarchiv. Thorsten Weckherlin war zehn Jahre Intendant an dem Landestheater und ist zu Beginn der Spielzeit 2014-2015 ans Landestheaters in Tübingen gewechselt.
Messerstecher nach fünf Jahren vor Gericht
Gericht
Dinslakener soll seinen Bruder lebensgefährlich verletzt haben. Im zweiten Anlauf versucht das Landgericht Duisburg, ein in jeder Hinsicht ungewöhnliches Strafverfahren zu einem Urteil zu führen, unter anderem mit einer Zeugenvernehmung in der Türkei.
Fotos und Videos
Rheinschwimmer auf der Durchreise
Video
Rheinschwimmer
60 Jahre Dintrab
Bildgalerie
Dintrab feiert Jubiläum
Neutorgalerie
Bildgalerie
Einkaufszentrum
Fantastival 2014
Bildgalerie
Fantastival 2014