Bäume an der Emscher werden geprüft

Dinslaken..  Entlang der Emscherdeiche stehen mehrere hundert Bäume. Diese haben hohe ökologische und landschaftsbildprägende Funktionen. Je nach Lage und Ausprägung des Deiches kann ein Baum diesen jedoch gefährden oder den Hochwasserschutz beeinträchtigen. Inden kommenden Tagen prüft die Emschergenossenschaft daher den Baumbestand.

Ziel sei, so viele Bäume wie möglich erhalten zu können. Unnötige Fällungen sollen vermieden werden. Bedenklich wird’s, wenn der Deich bzw. sein statisch wirksamer Querschnitt mit Baumwurzeln durchörtert wird. Um Fällungen auf das notwendige Maß zu reduzieren, hat die Emschergenossenschaft mit dem Kreis Wesel ein Konzept zur Beurteilung des Bestandes erarbeitet. Bestandteil sind Praxisversuche, bei denen der Wurzelverlauf der Bäume geortet werden soll. Die Messungen beginnen in der kommenden Woche. An einigen Bäumen werden auch mit einem Bagger Umzugs- und Ausreißversuche durchgeführt. Vorab wurden die Bäume auf Nester und Baumhöhlen untersucht.