Auszeichnung für Retter

Dinslaken..  Am 9. Juni 2013 musste es plötzlich ganz schnell gehen. Obwohl bereits zwei Wasserrettungszüge der DLRG Nordrhein bei dem Elbe-Hochwasser in Sachsen-Anhalt im Einsatz waren, wurde der Dinslakener Wasserrettungszug auch alarmiert. Noch in der Nacht fuhr das erfahrene Team, bestehend aus Bootsführer, Strömungsrettern und Sanitätern los. Insgesamt sechs Tage dauerte der Einsatz der Kameraden, der von der Ortsgruppe Wesel unterstützt wurde.

Jetzt wurden die Wasserretter aus dem Kreis Wesel mit der Fluthelfernadel des Landes Sachsen-Anhalt 2013 ausgezeichnet. Die Verleihung fand im Rahmen einer Feierstunde in Düsseldorf statt. NRW-Innenminister Ralf Jäger betonte in seiner Ansprache an die vielen Helfer aus dem ganzen Bundesland, dass deren Einsatz nicht hoch genug geschätzt werden könne.

Dafür benötigen die Helfer aber auch funktionstüchtiges Einsatzmaterial – im vergangenen Jahr musste die DLRG Dinslaken ihren neunsitzigen Ford Transit außer Dienst stellen. Dieser fehlt nun bei der wichtigen Jugendarbeit und als Transporter für die Einsatzkräfte. Um eine passende Ersatzbeschaffung tätigen zu können, ist die DLRG auf Spenden und Unterstützungen angewiesen. Weitere Informationen erhalten mögliche Spender unter www.dinslaken.dlrg.de oder bei Nicola Mende, 0170/ 3852683.