Das aktuelle Wetter Dinslaken 4°C
Nachrichten aus Dinslaken, Hünxe und Voerde

Ausflug ins Mittelalter

06.08.2013 | 00:18 Uhr
Ausflug ins Mittelalter

Dinslaken. Wie die aus dem Bergbau bekannten Verwerfungen der Schichten konstruiert Peter Withof seine Installation für die von ihm mit konzipierte und mitorganisierte Ausstellung Em.share im Museum Voswinckelshof. Teil 7 und Teil 8 unserer heutigen Emschertour führt von Dortmund-Huckarde über Niedernette nach Dortmund-Mengede. Tafelartig angefügte Flächen in einer mit Konstruktion aus Aluminiumrohr und Seilverspannung zeigen Gesehenes und Erlebtes, Vorgefundenes und Erinnertes von Peter Withof. Was ist realer Ort, was sind Momentaufnahmen aus Gedankenwelten? Withofs Installation zeigt Fragmentarisches.

Um den Dorfkern herum

Kontraste: Die romanische Kirche St. Remigius in Dortmund-Mengende. Gebaut zwischen 1220 und 1250 und gut restauriert. Ein architektonisches Kleinod, umgeben von historischen Häusern. Ein in sich geschlossenes, mittelalterliches Ensemble. „Sehenswert und fotogen“ so Peter Withof, ein Abstecher, der sich lohne.

Nur die Emscher, deren Streckenabschnitt zwischen Dortmund-Mengede und Dortmund-Niedernette zuteil wurde, macht um den historischen Dorfkern heute einen Bogen. Im Mittelalter lag er direkt am Flüsschen und den Emscherteichen. Eine Flusslandschaft ist über die Jahrhunderte gesehen stetig im Wandel, ob mit oder ohne den Menschen: „Alles wechselt, bleibt im Fluss“, so der Titel, den Peter Withof seiner Installation gab.

Zurück nach Mengede. St. Remigius kann besichtigt werden. Ist die Kirche geschlossen, kann man im benachbarten Pfarrhaus beim Pastor nachfragen. Zum ausgedehnten Spaziergang oder einer noch ausgedehnteren Fahrradtour lädt der zweite Waldweg links neben der Emscherbrücke in Mengede. „Der Weg führt parallel zur Emscher durch den Volksgarten mit Spielflächen und Einkehrmöglichkeit, weiter entlang der Emscher Richtung Huckarde und wieder zurück“, beschreibt Peter Withof die heutige Etappe der Em.share.Tour von Kulturkreis Dinslaken und NRZ. „Alternativ kann man mit dem Rad der ausgeschilderten Rundtour folgen“. Für große Fahrradtouren empfiehlt Withof die Fahrradkarte Dortmund-Mengende.

Bettina Schack

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Dinslaken: Holtbridges und Greyhounds rocken gemeinsam
Konzert
Am 30. April steigt das „Rock-in-den-Mai-Spektakel“ im Bistro Mittelpunkt der Kathrin-Türks-Halle. Der Vorverkauf läuft.
„Voerder Vogel“ wird wieder vergeben
Brauchtum
Versammlung gibt Neuauflage des Heimatpreises einhellig grünes Licht. Der erste Kandidat ist bereits ins Auge gefasst. Auszeichnung soll Mitte...
Von Hummeln und Erdbeeren
Landwirtschaft
Erdbeerpflanzen sind Diven. Empfindlich, dulden sie keine Pflegefehler. Deshalb setzt Landwirt Dirk Buchmann die fleißigen Insekten ein, um seine...
Hünxe: „Miteinander möglich machen“
Bürgermeisterwahl
Werner Schulte, SPD-Bewerber um den Chefposten im Rathaus, bezog beim Bürgerforum „Zukunft  Hünxe“ zu verschiedenen Themen Stellung.
Dinslakener sollen 35 Mio. Zigaretten geschmuggelt haben
Justiz
Der niederländische Zoll staunte nicht schlecht, als er am 12. März 2013 auf der A 58 einen holländischen Lastwagen kontrollierte: Versteckt zwischen...
Fotos und Videos
Lauf für die Liebe
Bildgalerie
Lauf für die Liebe
10. Sparkassen Lauf
Bildgalerie
City-Lauf
article
8282396
Ausflug ins Mittelalter
Ausflug ins Mittelalter
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-dinslaken-huenxe-und-voerde/ausflug-ins-mittelalter-aimp-id8282396.html
2013-08-06 00:18
Nachrichten aus Dinslaken, Hünxe und Voerde