Arbeitsmarkt bleibt stabil

Dinslaken..  Hans-Peter Greifenhofer, Bereichsleiter der Agentur Dinslaken, spricht von einer „stabilen Arbeitsmarktlage“ und einer „positiven Entwicklung“. Gestern stellte er die Arbeitsmarktzahlen für den Monat Juni 2015 – bezogen auf die Städte Dinslaken, Voerde, Hünxe – vor.

Die Arbeitslosenquote liegt wie im Vormonat bei 7,7 Prozent, das sind 4755 Arbeitslose (4749), sechs mehr als im Mai. Davon sind beim Job-Center 3603 Personen gemeldet, bei der Agentur 1152. Bei den Männern sind 2562 arbeitslos gemeldet, bei den Frauen 2193. In dieser Gruppe befinden sich 505 Jugendliche unter 25 Jahren, 396 Schwerbehinderte und 2123 Langzeitarbeitslose. Vor genau einem Jahr lag die Arbeitslosenquote bei 7,6 Prozent.

„Wir sind verstärkt bemüht, die Zahl der Langzeitarbeitslosen zu minimieren und setzen dafür alle Fördermittel ein“, so Greifenhofer. Bei der Trägerlandschaft sei man gut aufgestellt, auch die Beschäftigungsoffensive funktioniere.

Nach einem Zugang von 143 im Juni gab es am Ende dieses Monats 468 gemeldete Stellen. „Das sind relativ viele über alle Branchen verteilt“, erläutert der Agenturleiter. Gleichzeitig wirbt Greifenhofer für berufsqualifizierende Abschlüsse: „Fachkräfte werden immer gesucht und besser bezahlt.“ Von insgesamt 879 Ausbildungsplatzsuchenden seit 1. Oktober 2014 seien noch 325 unversorgt. Es gelte, die bestehenden Möglichkeiten zu prüfen und zu nutzen. Hans-Peter Greifenhofer: „Auf dem Ausbildungsmarkt ist reichlich Bewegung.“