A3-Abfahrt Hünxe: Ampel kommt

Hünxe..  Jetzt ist es amtlich: „Die Ampel an der A3-Abfahrt Hünxe wird kommen“, erklären der Hünxer Bürgermeisterkandidat Werner Schulte und der SPD-Landtagsabgeordnete Norbert Meesters. „Damit hat sich der gemeinsame Einsatz bezahlt gemacht.“ Das NRW-Verkehrsministerium habe eine mehrtägige Verkehrszählung an der kritischen Stelle durchgeführt. Im Ergebnis sehe es die Einrichtung einer „verkehrsabhängig gesteuerten Lichtzeichenanlage mit Rückstauerkennung“ unter Berücksichtigung des gegenüberliegenden Pendlerparkplatzes als gerechtfertigt“, so Meesters, im Einvernehmen mit der Bezirksregierung und dem Kreis Wesel. „Das sind gute Neuigkeiten für viele Hünxer und Voerder, die den zu Stoßzeiten stark belasteten Autobahnanschluss an der L 463 in Hünxe täglich nutzen“, so Schulte. Laut Ministerium sei der Bereich zwar unfallunauffällig, „mit rund 15 000 Fahrzeugen je Tag, davon zehn Prozent Schwerlastverkehr, ist die verkehrliche Belastung besonders zu Spitzenzeiten hoch“, ergänzt Meesters. „Ich freue mich, dass mein Vorschlag vom Februar schnell aufgegriffen wurde und zügig realisiert werden soll“, so Schulte