Das aktuelle Wetter Dinslaken 11°C
Unfall

77-jähriger Autofahrer stirbt bei Kollision mit Zug auf Bahnübergang

04.02.2013 | 18:06 Uhr
Funktionen
77-jähriger Autofahrer stirbt bei Kollision mit Zug auf Bahnübergang
Bei einer Kollision eines Zuges mit einem Pkw in Voerde ist der Pkw-Fahrer ums Leben gekommen.Foto: WAZ FotoPool

Voerde.  An einem Bahnübergang in Voerde ist am Montagnachmittag ein Pkw mit einem Regionalexpress zusammengestoßen. Der Pkw-Fahrer überlebte den Unfall nicht. Der Zugverkehr zwischen Wesel und Dinslaken musste vorübergehend eingestellt werden. Betroffen sind die Bahnlinien RB33, RB35 und RE5.

Erneut ist ein Auto mit einem Zug kollidiert: Um 16.45 Uhr am Montagnachmittag ist die Regionalbahn 33 am Bahnübergang Grenzstraße in Voerde mit einem Pkw zusammengestoßen. Nach Angaben eines Sprechers der Deutschen Bahn überlebte der 77-jähriger Autofahrer den Unfall nicht.

Wie die Kreispolizei Wesel mitteilte, hatte der Mann aus Voerde ungebremst einen Bahnübergang überquert, obwohl dieser mit Halbschranken geschlossen und mit einer Warnlampe versehen war. Durch den Aufprall wurde der Mann aus dem Wagen geschleudert. Er starb noch an der Unfallstelle. Die etwa 50 Fahrgäste des Zuges blieben unverletzt. Der Lokführer erlitt einen Schock.

Die Reisenden mussten den Zug verlassen und sollen mit Bussen weiterfahren.

Der Bahnverkehr zwischen Wesel und Dinslaken wurde nach Angaben des Bahn-Sprechers zwischenzeitlich eingestellt. Betroffen seien die Linien RB33 (Aachen-Wesel), RB35 (Duisburg-Wesel) und RE5 (Koblenz-Emmerich). Seit dem Abend ist die Strecke wieder eingleisig befahrbar. Güterzüge werden aber weiterhin über Venlo umgeleitet.  (KF, dpa)

Aus dem Ressort
Von Windmühlenflügeln und Rittern
Dinslaken.
Bereits im Jahre 1822 wurde die Turmwindmühle in Hiesfeld erbaut. „Wie viele Jahre sind inzwischen vergangen“, wollte Heinz Siemenowski von den...
Bahnstraße: Entscheidung vertagt
Immobilie
Beim Zwangsversteigerungstermin wurden 150 000 Euro für das große Ladenlokal geboten
Abdichtung beginnt nächstes Jahr
Umwelt
Die Stilllegung der Sonderabfalldeponie Hünxe-Schermbeck ist Ziel eines Antrags der Betreibergesellschaft AGR. Zeitnahe Verfüllung und Nachsorgephase
Herbergen für Flüchtlinge in Dinslaken gesucht
Asylunterkünfte
Die Fliehburg ist voll, zwei neue Häuser werden dort gebaut. Bis diese fertig sind, müssen übergangsweise Kapazitäten gefunden werden. Aufruf an...
Drei Frauen verschwunden - Polizei prüft Zusammenhang
Vermisstensuche
Drei vermisste Frauen aus Emmerich, Oberhausen und Dinslaken geben der Polizei Rätsel auf. Die Ermittler prüfen, ob es einen Zusammenhang gibt.
Fotos und Videos
Dinslaken aus der Luft
Bildgalerie
Stadtansichten
In der Weihnachtsbäckerei
Bildgalerie
NRZ vor Ort
Eismärchen
Bildgalerie
Musical
Scholtenhof
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt