67 Einsätze für Hiesfelder Wehr

Dinslaken..  Am Samstag veranstaltete der Löschzug Hiesfeld wieder sein Jahresfest mit traditionellem Karbonadenessen in der Aula des GHZ. Die 54 aktiven Löschzugmitglieder und die 18 Kameraden der Ehrenabteilung durften sich dabei wieder über zahlreiche Gäste freuen. So konnte Löschzugführer, Brandinspektor Peter Lindemans, neben Bürgermeister Dr. Michael Heidinger und Feuerwehr-Chef Udo Walbrodt auch wieder die anwesenden Gäste aus Rat und Verwaltung, sowie viele passive Mitglieder begrüßen. In seiner Ansprache gab Peter Lindemans noch einmal einen kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr. Der Löschzug Hiesfeld war in 2014 zu 67 Brandeinsätzen und technischen Hilfeleistungen alarmiert worden. Daneben wurden zahlreiche Dienststunden für die eigene Aus- u. Weiterbildung, sowie für die Betreuung der Kinderfeuerwehr und die Brandschutzerziehung in den Hiesfelder Schulen und Kindergärten aufgewendet.

Bürgermeister Heidinger würdigte die Leistungen der Hiesfelder Wehr im zurückliegenden Jahr 2014, würdigte den ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle der Bürger und die aktive Nachwuchsarbeit im Löschzug, die mit der Gründung und der Betreuung der Kinderfeuerwehr, einen festen Platz in der Arbeit des Löschzugs eingenommen hat.

Neben zahlreichen Beförderungen standen Ehrungen auf dem Programm. Ausgezeichnet wurden Brandamtrat Ulrich Borgmann für 35 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit, Hauptbrandmeister Heinrich Römer für 35 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit, Unterbrandmeister Klaus-Dieter Lindemans für 40 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit sowie Unterbrandmeister Ralf Lindemans für ebenfalls 40 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit.