Das aktuelle Wetter Dinslaken 22°C
Verkehr

60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59

20.09.2012 | 05:00 Uhr
Warum auf der Autobahn 59 in Höhe der Anschlussstelle Dinslaken-Hiesfeld Tempo 60 gilt, weiß niemand so genau.Foto: Heiko Kempken

Dinslaken/Duisburg.  Die A 59 zwischen Walsum und dem Ausbauende in Dinslaken gleicht einer Buckelpiste, Bodenwellen stellen die Stoßdämpfer auf harte Bewährungsproben. In einem Teilbereich der Autobahn wurde die zulässige Höchstgeschwindigkeit jetzt auf 60 Stundenkilometer reduziert. Aber eine offizielle Begründung fehlt.

Wenn es zur Definition einer Autobahn gehört, dass man dort schnell fahren kann, trifft die Bezeichnung auf die A59 in Richtung Ausbauende kaum noch zu. Denn nach der Herabsetzung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf Tempo 80 vor etwa zweieinhalb Jahren gilt jetzt in Höhe der Anschlussstelle Dinslaken-Hiesfeld sogar Tempo 60. Erklären kann das derzeit niemand. Die Herabsetzung der Höchstgeschwindigkeit erklärt sich durch das rote Dreiecksschild fast selbst: Die A59 zwischen Walsum und dem Ausbauende in Dinslaken gleicht einer Buckelpiste, Bodenwellen stellen die Stoßdämpfer auf harte Bewährungsproben.

Autobahn
Die A 59 in Duisburg - Vom Norden in den Süden in 20 Minuten

Mit der Fertigstellung des Autobahnkreuzes Duisburg-Süd kann man nun seit einigen Wochen über die Autobahn 59 sogar fast bis in die Düsseldorfer Altstadt in einem Rutsch fahren. Eine kleine Reise über die Nord-Süd-Achse von Overbruch im Norden bis Rahm im Süden.

Bereits 2010 hatte die Unfallkommission der Bezirksregierung gefordert, die Fahrbahn wegen einer erhöhten Gefährdung zu erneuern, setzte vorerst das Tempolimit auf 80 km/h herunter. Und nutzt - ganz nebenbei - seitdem rege die Gelegenheit, in Höhe der Anschlussstelle Walsum die Geschwindigkeit zu kontrollieren und Temposünder zur Kasse zu bitten. Als nun im Juli die Ausfahrten Dinslaken-Hiesfeld gesperrt wurden, um eine Beschleunigungsspur auf die Bruchstraße zu bauen, senkte man zur Vorsicht in Fahrtrichtung Dinslaken das erlaubte Höchsttempo von 80 auf 60. Nach den Bauarbeiten wurden die Schilder abmontiert, die 60-Schilder aber blieben stehen.

Tempo-60-Schilder vergessen?

Eine ordentliche Erklärung dafür gibt es indes nicht. Trotz mehrfacher Anfrage bei der zuständigen Landesbehörde Straßen NRW war nicht zu klären, wer warum die Maßnahme angeordnet hat. Es sei sogar möglich, dass der Trupp, der die Baustellen-Schilder abmontiert hat, die 60-Schilder schlicht vergessen hat, hieß es in der zuständigen Autobahnmeisterei. Ob dem so sei, müsse man jetzt intern und bei der Bezirksregierung klären, die die Maßnahme auch angeordnet haben könnte. Dort aber verweist man: auf Straßen NRW...

Duisburg und die A59
Duisburg – Düsseldorf nonstop

Ralf Kubbernuß



Kommentare
21.09.2012
16:12
60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von Hotte44 | #12

Straßen NRW passt sich dem allgemeinen Zustand der Duisburger Straßen an. Auf den runtergekommenen Straßen in dieser Stadt benötigen die Benutzer einen Geländewagen. Neben hohen Benzinpreisen braucht der Duisburger Autofahrer auch noch regelmäßig neue Stoßdämpfer.

5 Antworten
60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von kikimurks | #12-1

Strassen.NRW schafft es ja noch nicht einmal Löcher, die nach dem letzten Winter entstanden sind (Berliner Brücke Richtung Süden kurz nach Meiderich) zu reparieren. Wie sollen diese Schnarchnasen dann die Fahrbahndecke komplett reparieren? Aber vielleicht machen sie das ja, wenn die A59 gesperrt wird. Dann wird der Teil auch dicht gemacht und der Verkehr kurzerhand über die B8 geleitet. Mal sehen, wann diese Version von den Experten von Strassen.NRW kommt.

60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von ExWalsumer | #12-2

@kikimurks
So weit mir bekannt ist, ist die A59 gleichzeitig die B8!
ISt jetzt schon eine Weile so, aber seit wann weiß ich auch nicht genau.

@ExWalsumer
von Codemancer | #12-3

Ich habe gerade mal nachgeschaut und die A59 ist NICHT gleichzeitig die B8... es gibt allerhöchsten kurz hinter Duisburg einen Nebenarm der B8, der in nördlicher Richtung auf die A59 führt. Aber ansonsten laufen die Beiden bestenfalls nebenander her.

60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von ExWalsumer | #12-4

Hab es mir gerade noch einmal auf openstreetmaps.org genauer angeschaut. Also dort hört die B8 im norden auf wo die A59 anfängt und am südlichen Ende der Duisburger A59 geht die B8 weiter. Warum die Verbindung zwischen A3 und A59 B8 genannt wird ist mir unklar, ist aber tatsächlich so. Laut Wikipedia ist die A59 in Duisburg die B8, aber so auf keiner KArte zu erkennen oder es gibt einfach keine B8 mehr in Duisburg. Leider finde ich keine Hinweise seit wann das so ist und warum.

60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von Codemancer | #12-5

Die B8 gibt es in Duisburg sehr wohl noch... ich wohn quasi an dem Teil. Auf OpenStreetMaps hört die Tatsächlich in Duisburg-Nord am Anfang der 59 auf - aber ich bin mir sicher, dass dies nicht ganz Richtig ist.

Beispiel: An der Einmündung Holtener Straße / Friedrich-Ebert-Straße in Walsum steht ein Schild, wo nach Links und Rechts "B8" ausgeschildert ist. Diese Schilder findet man in Duisburg an nahezu jeder größeren Kreuzung mit der B8.

Google Maps selbst beschriftet die B8 teilweise auch durch Duisburg durch. Teilweise ist da aber auch von der L1 die Rede. Nichts desto trotz: Es ist und bleibt unsere B8 :)

21.09.2012
15:04
60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von ExWalsumer | #11

Tia! Es waren mal 120km/h erlaubt, dann 80km/h und jetzt ist ein Teil noch mal auf 60km/h gesenkt. Irgendwie muß Duisburg es ja noch schaffen den aus Duisburg flüchtenden noch schnell Geld aus der Tasche zu ziehen.

Dabei hat sich die Fahrbahn seit freigabe nicht geändert. Nur die Geschwindigkeitsbegrenzung und wehe man behauptet, das es dort nur ums Geldverdienen geht. Übrigen Unfäll seh ich dort immer nur auf höhe der Blitzerstelle.
Vorher gab es weniger Unfälle.
Und wenn die Zeitung mal kritisch nach dem 60-Schild fragt will keiner was davon wissen, auch wenn klar ist das dieses nur der weitere Schritt ist, weil jeder den Blitzer an der Ausfahrtwalsum mittlerweile kennt, dort abbremst und kurz danach wieder beschleunigt.

3 Antworten
60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von Codemancer | #11-1

"Dabei hat sich die Fahrbahn seit freigabe nicht geändert."

Falsch. Die Qualität der Fahrbahn hat sich besonders in den letzten Jahren extrem verschlechtert und eine ausreichende Ausbesserung hat nicht statt gefunden.


"Übrigen Unfäll seh ich dort immer nur auf höhe der Blitzerstelle. Vorher gab es weniger Unfälle."

Subjektiv. Haben sie Fakten, die dafür sprechen? Ich glaube nicht, dass ihr "sehen" statistisch sonderlich signifikant ist. Sollte es da dennoch eine Korrelation geben, dann stellt sich die Frage, kommen die Unfälle durch den Blitzer oder der Blitzer durch die Unfälle?

60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von kikimurks | #11-2

Auch hier gilt, dass die nicht die Stadt sondern das Land abzockt. Es handelt sich um eine Bundesautobahn.

60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von ExWalsumer | #11-3

Erstmal der Hukel der momentan mit 60 km/h begrenzt ist sowie andere Unebenheit gab es schon, als ich iom Jahr 2000 das erste mal darüber geflogen bin. Und ich kann mich auch noch daran erinnern, als Jugendlicher mitbekommen zu haben wie meine Eltern mit anderen darüber gesprochen haben, wieso eine neue Autobahn in einem so schlechten Zustand ist. Warum man dieses Teilstück so eröffnet hat.
Der Unterschied zu heute ist nur, das man früher mit 120 über die Huckel geflogen ist und heute mit 60 drüber poltert. Allerdings sage ich nicht, das die 120 km/h gut waren. Die Begrenzung auf 80 km/h macht schon sinn. Einsicht kam aber erst, als man damit Geld verdienen wollte.

Zu der Sache wer dort "abzockt". Die BAB59 ist von der Stadt Duisburg gebaut worden. Auch wenn Straßen NRW zuständig ist, wüßte ich nicht, was die Stadt oder die Duisburgerpolizei davon abhalten sollte dort bei Rasern ab zu kassieren.
Außerdem ist die nördliche A59 eine Stadtautobahn.

21.09.2012
09:09
60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von fuffzigpfennig | #10

Keine Panik! Das ist nur eine Teststudie der NRW-Grünen um die allgemeine Akzeptanz von Tempo 60 auf Autobahnen zu ermitteln, für den (unwahrscheinlichen) Fall, dass sie nächstes Jahr auf Bundesebene mitregieren.

21.09.2012
07:06
60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von uberan | #9

Die ausgebaute Bucht für die Blitzerautos befindet sich auf Dinslakener, nicht auf Duisburger Gebiet. Dennoch bleibt es moderne Wegelagerei.

3 Antworten
60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von daswedauzebra | #9-1

Besagte ausgebaute Bucht befindet sich in Höhe der Abfahrt Walsum, gehört mittlerweile zu Duisburg...

60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von ExWalsumer | #9-2

LOL
Die Zeiten wo Walsum zur Bürgermeisterei Dinslaken gehörte sind schon lange Vorbei. Und auch Wehofen gehört zu Duisburg.

60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von kikimurks | #9-3

... und die Buchten gehören dem Land! Es ist und bleibt eine Bundesautobahn.

20.09.2012
21:35
60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von darkblu2006 | #8

Typisch für Duisburg ....man kann das alles nicht glauben

1 Antwort
60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von kikimurks | #8-1

Wie ich weiter unten schon geschrieben habe, hat das nichts mit Duisburg zu tun, sondern der Unfähigkeit des Landes seinen Aufgaben vernünftig nachzukommen. Wenn Sie also Beschwerden haben wenden Sie sich getrost an Hanni und Nanni.

20.09.2012
18:08
60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von hercules150 | #7

Duisburg, Pleiten,Pech und Pannenstadt.

1 Antwort
60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von kikimurks | #7-1

Ganz schöner Unfug, den Sie absondern! Es handelt sich um eine Bundesautobahn. Für diese ist einzig und alleine das Land NRW zuständig. Die Stadt hat nichts, aber auch gar nichts damit zu tun.

20.09.2012
17:59
60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von notarius | #6

Solange noch Geld vorhanden ist, um befestigte Buchten für Blitzerautos zu bauen, gehts uns doch gut.
Warum soll man dort denn die Geschwindigkeitsgrenze wieder anheben? Macht weniger Einnahmen.

20.09.2012
16:49
60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von Wetterchen | #5

Das Straßen NRW mal gern "vergisst" wie eigentlich der aktuelle Geschwindigkeitsstand auf ihren Autobahen ist, ist ja leider nix neues. Ein zunehmendes Ärgernis, besonders dann wenn das Teilstück sogar mit einer Automatischen Geschwindigkeitsanlage kontrolliert wird, die Technik aber dennoch zu doof ist von 80 auf 120 hochzuschalten.

20.09.2012
16:07
60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von Grobian57 | #4

Dank Bundespräsident und Bundeskanzlerin aus den neuen Bundesländern fließt das Geld, das dringend hier gebraucht wird, auch weiterhin gen Osten.
Danke, liebe Ossis, wir werden uns beizeiten daran erinnern...

1 Antwort
60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von IRGendwer81 | #4-1

Sie scheinen nicht zu wissen, dass die Verteilung der Gelder gesetzlich festgeschrieben sind. Da können sich die beiden einig sein wie sie wollen, das Geld fließt weiter dort hin wie es gesetzlich geregelt ist

20.09.2012
15:55
60 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit – auf der Autobahn 59
von stefankaehler | #3

Da durfet man mal 120 km/h fahren... Unsere Autobahnen und Stadtstraßen sind längst ein Witz. Fahrt mal in die Niederlande. Da kann man schöne Autobahnen sehen.

Aus dem Ressort
Erinnerungen an den Ersten Weltkrieg
Geschichte
Der Förderverein Bürgerhaus Friedrichsfeld hat anlässlich des Kriegsausbruchs vor 100 Jahren eine neue Broschüre zum Gefangenenlager herausgebracht. Am Jahrestag eröffnet der Verein eine Ausstellung.
Die Zeit heilt alle Wunden?
Soziales
Veranstaltungsreihe der Gleichstellungsstelle in Dinslaken thematisiert „Gewalt gegen ältere Frauen“. Ein Tabuthema, das vor allem die Generation trifft, die im 2. Weltkrieg das Trauma der Vergewaltigung erlebt hat.
Ein barock-zeitlicher Schlossgarten in Voerde
Denkmal
Der neu gestaltete Schlossgarten am Haus Voerde wurde gestern offiziell eröffnet und feierlich der Öffentlichkeit übergeben - als Teil des Konzepts „Voerde 2030“
„Partei“ will Kreisverband gründen
Politik
Der Voerder Ralf Burger lädt mit anderen Mitgliedern für Montag, 4. August, zur Versammlung ein. Für den 54-Jährigen steht dahinter mehr als nur reine Satire
Eulen, Bären und andere Insekten
Freizeit
Ferienkinder gingen mit dem Nabu in Hiesfeld auf Naturexpedition.
Fotos und Videos
Neutorgalerie
Bildgalerie
Einkaufszentrum
Fantastival 2014
Bildgalerie
Fantastival 2014
Tourismus
Bildgalerie
Tourismus
WM Finale 2014
Bildgalerie
Weltmeister 2014