Das aktuelle Wetter Dinslaken 11°C
Brand

34-Jähriger bei Wohnungsbrand verletzt

10.07.2012 | 16:45 Uhr

Walsum. Die Feuerwehr rückte am Montagnachmittag gegen 15 Uhr zu einem Wohnungsbrand an der Friedrich-Ebert-Straße in Walsum aus. Dort hatte der 34-jährige Mieter einer Dachgeschosswohnung das Essen anbrennen lassen. Beim Versuch, den Brand selbst zu löschen, erlitt er Verbrennungen und eine Rauchgasvergiftung. Der Duisburger kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus und die Feuerwehr löschte den Brand. In der Wohnung entstand Sachschaden. Für die Dauer der Löscharbeiten sperrte die Polizei die Friedrich-Ebert-Straße.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Dinslaken: Feinschliff für den großen Auftritt
Chorprojekt
Die letzten Proben der Schiefen Spieler für das Musical „Märchenmond“ laufen. Aufgeführt wird das Stück am 9. Mai in der Kathrin-Türks-Halle.
Sigmar Gabriel und der röhrende Hirsch
Kabarett
Jürgen Becker betrachtete mit „Der Künstler ist anwesend“ die Kunstgeschichte von der kabarettistischen Seite und nahm dies auch zum Aufhänger für...
Voerde: Am Ende bleibt die Zuversicht
Realschule
Auch wenn es wohl nicht das letzte Frühlingsfest gewesen ist, sicher ist, es werden nicht mehr viele folgen: Das Aus der Realschule steht fest. Sie...
Dinslaken: Entenhausen liegt am Rotbach
Aktion
Das war ein Spaß für die ganze Familie: Entlang der Rennstrecke verfolgten viele Zuschauer das Wettschwimmen der Gummienten. Familienfest auf dem...
Voerde: Dieser Spargel braucht noch eine Woche
Landwirtschaft
Während an anderen Stellen das Gemüse geerntet und verkauft wird, muss man sich in Möllen gedulden. Auf den Feldern von Matthias Drescher reicht die...
Fotos und Videos
Dinslakener Entenrennen
Bildgalerie
Volksfest
Dinslaken von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
article
6867146
34-Jähriger bei Wohnungsbrand verletzt
34-Jähriger bei Wohnungsbrand verletzt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-dinslaken-huenxe-und-voerde/34-jaehriger-bei-wohnungsbrand-verletzt-id6867146.html
2012-07-10 16:45
Nachrichten aus Dinslaken, Hünxe und Voerde