Zukunft der Schule offen

Züschen..  Die Zukunft der ehemaligen Grundschule in Züschen ist weiterhin offen. Im vergangenen Jahr hatten ein Investor und eine Interessen-Gemeinschaft ihre Kaufabsichten signalisiert, beide waren jedoch nicht in der Lage, dem Stadtrat jeweils ein schlüssiges Nutzungs- und Finanzkonzept vorzulegen. Daher wurde nun die Sparkasse Hochsauerland mit der Vermarktung beauftragt, wie SPD-Ratsmitglied Richard Gamm auf Anfrage der WP berichtete.

Das 1961 erbaute Schulgebäude steht auf einem 2600 Qudaratmeter großen, sonnig gelegenen Grundstück in einem Wohngebiet und ist in den letzten Jahren in vielen Bereichen wie u.a. Fassade, Dacheindeckung, Außenwände Kellergeschoss oder ein Teil der Fenster und Sanitäranlagen saniert worden.

Die 1275 Quadratmeter Nutzfläche verteilen sich auf drei Etagen mit sieben Klassenräumen und einer Aula. Die Aufteilung und der gute Allgemein-Zustand sowie die Lage mitten im Feriengebiet lassen breite Nutzungsmöglichkeiten zu, so Gamm. Er regte an, im Falle eines potentiellen Angebotes eine Bürgerversammlung einzuberufen, um die Züscher Einwohner in die Entscheidung mit einzubeziehen.