Zahlreiche Projekte im Jubiläumsjahr realisiert

Marsberg..  Über die erfolgreiche Arbeit des Vereins in den letzten 12 Monaten berichtete in der Mitgliederversammlung des Fördervereins der LWL-Klinik Marsberg der 1. Vorsitzende, Priv.-Doz. Dr. Stefan Bender. Zahlreiche Projekte und Aktionen zur ideellen und materiellen Unterstützung psychisch kranker und behinderter Menschen wurden im Jubiläumsjahr der LWL-Klinik realisiert.

Menschen zusammenführen

Beispiele: das Neujahrskonzert der Paderborner Pianistin Michelle Kloppenburg, die Fotoausstellung „Fotos von A bis Z“ der Fotofreunde Warburg, den Irischen Abend mit der Folk-Band Fragile Matt sowie die Multivisionsschau des Naturfotografen Manfred Delpho. Dr. Bender: „Alle kulturellen Veranstaltungen haben Menschen mit und ohne psychischer Erkrankung zusammengeführt und dabei geholfen, Berührungsängste zur Psychiatrie abzubauen.“ Für 2015 sind weitere Konzertveranstaltungen, eine Fotoshow und eine Aufführung der Bielefelder Theatergruppe Götterspeise geplant.

Mittellose Patienten unterstützen

Zu den Zielen des Vereins gehört neben der Förderung kultureller Aktivitäten auch die Unterstützung mittelloser Patienten im stationären, teilstationären und ambulanten Bereich. Auch Maßnahmen zur Verbesserung der Betreuung und Behandlung von Patienten der LWL-Klinik sowie die Förderung der beruflichen und sozialen Rehabilitation psychisch Kranker und psychisch Behinderter gehören dazu. So wurde z. B. wieder eine sozialtherapeutische Maßnahme für Patienten im integrierten Maßregelvollzug auf Norderney unterstützt. Zudem fand im Herbst dank des außergewöhnlichen Engagements mehrerer Vereinsmitglieder ein gut besuchtes Patienten-Minigolfturnier statt.

Bei den Wahlen bestätigten die Mitglieder den gesamten Vorstand einstimmig in seinen Ämtern: PD Dr. Stefan Bender als 1. Vorsitzender, Peter Thiemann als stellvertretender Vorsitzender, Matthias Hüllen als Schriftführer sowie Uta Rogoz als Schatzmeisterin.