Winterwander-Wettbewerb mit dem Smartphone

Auch im Winter kommen Wanderfreunde auf ihre Kosten.
Auch im Winter kommen Wanderfreunde auf ihre Kosten.
Foto: www.blossey.eu
Die Sauerland Wanderdörfer rufen zum Winterwander-Wettbewerb auf - mit der App „MaptoHike“ wird es spannend.

Winterberg.. Ob im winterlichen Wald durch den hohen Schnee stapfen oder entlang reifüberzogener Felder spazieren gehen: echte Wanderfreunde sind auch in den Wintermonaten gerne draußen unterwegs. Dabei können sie nun auch ihr Smartphone nutzen: Damit dieses Vergnügen in der Natur noch ereignisreicher wird, haben die Sauerland-Wanderdörfer zum Winterwander-Wettbewerb aufgerufen und die App „MaptoHike“ mit Inhalten aus der Freizeitregion gefüllt.

Programm nutzt GPS

Dieses Programm können sich Wanderer kostenlos auf ihr Smartphone laden und damit via GPS ihre zurückgelegte Strecke sowie erreichte Höhenmeter dokumentieren. Die App-Nutzer können sich mit anderen vergleichen und an Wettbewerben oder Schnitzeljagden teilnehmen. Dazu bieten der Fernwanderweg Sauerland-Höhenflug und die Sauerland-Wanderdörfer, ein Zusammenschluss von elf Orten, die sich ganz den Bedürfnissen von Wanderern verschrieben haben, in diesem Winter mehrere Wettkämpfe an.

„Von Dezember bis März können Wanderer bei einer Schnitzeljagd zwei unserer Qualitätswege, den Sauerland-Höhenflug oder den Veischeder Sonnenpfad erkunden oder sich beim Winterwander-Wettbewerb der Sauerland-Wanderdörfer der Herausforderung stellen, die meisten Kilometer unter ihre Wanderschuhe zu nehmen. Dabei locken nicht nur einmalige Panoramaaussichten, sondern auch tolle Preise“, erklärt Sabine Risse, Themenmanagerin Wandern beim Sauerland-Tourismus.

Virtuelle Medaillen

Wird der integrierte Tracker gestartet, erkennt die App die verschiedenen Orte auf und entlang der beiden Routen. Auf ihrem Weg durch die winterliche Region suchen und sammeln die Wanderer so virtuelle Medaillen – so genannte Pins -, die sie für bestimmte Leistungen oder erreichte Plätze bekommen. So werden beispielsweise für überwundene Distanz oder Dauer einer Wanderung Pins vergeben, die mit Punkten verknüpft sind. Je mehr Punkte ein Wanderer erreicht, desto höher steigt dieser in einer Rangliste. „Die 20 besten Punktesammler erhalten je ein Paar hochwertige Wanderstöcke von Komperdell im Sauerland-Design“, so Risse.

Ob Anfänger oder erprobter Wanderspezialist, auf den beiden Routen kann sich jeder der Aufgabe stellen, seine sportliche Bestleistung abzuliefern. Dabei können sich die Wanderer mithilfe der App „MaptoHike“ jedoch nicht nur mit Konkurrenten messen, sondern auch die Umgebung und Aussichtspunkte entlang des Weges erforschen. Auf der Hohen Bracht wartet zusätzlich zu einem weiteren Pin eine Turmbesteigung auf die Besucher, der Skihang Fahlenscheid bietet einen herrlichen Blick über die Landschaft.

Wem die Schnitzeljagd nicht ausreicht, nimmt am Winterwander-Wettbewerb der Sauerland-Wanderdörfer teil und lässt dabei sämtliche erwanderte Kilometer von der App zählen. Die 20 aktivsten Teilnehmer mit den längsten zurückgelegten Strecken werden ebenfalls mit Wanderstöcken belohnt.