Windkraft: Anträge liegen aus

Marsberg..  Beim Hochsauerlandkreis sind zwei Anträge für insgesamt elf Windenergiekraftanlagen in den Gemarkungen Erlinghausen und Niedermarsberg gestellt worden. Die Anlagen haben eine Höhe von bis zu 200 Metern.

Im Rahmen der öffentlichen Beteiligung liegen die Anträge und die dazugehörigen Unterlagen von Donnerstag, 12. Februar, bis Mittwoch, 11. März, an folgenden Stellen zur Einsicht aus:
Bauamt im Rathaus der Stadt Marsberg, Zimmer 33, Lillersstraße 8, 34431 Marsberg
Untere Umweltschutzbehörde/Immissionsschutz des Hochsauerlandkreises im Kreishaus Brilon, Zimmer 233, Am Rothaarsteig 1, 59929 Brilon

Weiterhin ist der Genehmigungsantrag über die Startseite www.hochsauerlandkreis.de (Bekanntmachungen der Unteren Umweltschutzbehörde) abrufbar.