Wildtierarten bei Workshop im Fokus

Westheim/Scherfede..  Im vergangenen Jahr stand der Wolf beim wildbiologischen Workshop im Waldinformationszentrum Hammerhof im Vordergrund. Auch in diesem Jahr widmet sich das „Wilde OWL“ am Donnerstag, 27. Oktober, von 13 bis 17 Uhr drei Wildtierarten, die nach langer Abwesenheit in ihren alten Lebensraum zurückkehren: Luchs, Fischotter und Kolkrabe.

In den Hammerhof eingeladen sind drei Wildtierforscher, die nicht nur ihre jeweilige Art vorstellen, sondern insbesondere von ihrer praktischen Arbeit im Artenschutz berichten. So stellt der Förster Ole Anders das Luchsprojekt Harz vor, dessen bis 2006 dort ausgesetzte Luchse sich vermehrt und mittlerweile nach OWL ausgebreitet haben.

Erlebnisse in der Natur

Auch mit dem Fischotter ist hierzulande zu rechnen. Über seine feuchten Wanderwege entlang der Gewässer berichtet Anja Roy als kundige Spurensucherin. Carsten Hinnerichs, Rabenforscher aus Brandenburg, stellt nicht nur den schlausten Vogel überhaupt, sondern auch die Erfolgsstory einer tierischen Rückkehr vor.

Alle Referenten berichten von ihren Wildtiererlebnissen draußen in der Natur. Ihre Ausführungen sollen informieren und die Gäste im Hammerhof faszinieren. Eingeladen sind daher bewusst nicht nur Fachleute, sondern alle Naturinteressierten.