Das aktuelle Wetter Brilon 2°C
Nachrichten aus Brilon, Marsberg und Olsberg

Wer hat den auffallend langen Schlacks wegrennen gesehen?

07.09.2012 | 17:17 Uhr

Brilon. Nur für etwa 40 Minuten hatte eine 54-jährige Frau am Donnerstag ihre Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Friedrichstraße verlassen. Als sie um 15.05 Uhr in Begleitung ihres Sohnes (21) zurückkehrte, kam ihnen im Treppenhaus ein unbekannter Mann entgegen. Dieser trug an jeder Hand eine Tasche und verließ das Haus. An der Wohnungstür im zweiten Obergeschoss angekommen, stellte die Frau den Einbruch in ihre Wohnung fest. Die Polizei: „Der Sohn nahm daraufhin sofort zu Fuß die Verfolgung des Mannes aus dem Treppenhaus auf.“ Als dieser bemerkte, dass er verfolgt wurde, rannte er die Friedrichstraße in Richtung Kreuziger Mauer entlang und dann in Richtung Volksbankcenter. Dabei ließ er die beiden Taschen, die er getragen hatte, fallen. Der Sohn der Geschädigten verlor den flüchtigen Täter dann aus den Augen, fand aber in den Taschen Diebesgut aus der Wohnung. Der Einbrecher hatte drei Laptops aus der Wohnung entwendet. Eine Zeugin hatte gesehen, wie der Mann gegen 14.45 Uhr das Haus, in dem sich auch eine Arztpraxis befindet, betreten hatte.

Der Tatverdächtige ist auffallend groß (über 2 Meter), sehr schlank, etwa 25 bis 30 Jahre alt, er hatte dunkle kurze Haare, einen dunklen Vollbart und trug blaue Jeans und ein blaues Langarm-Shirt.

Hinweise bitte an die Polizei Brilon unter 0296190200.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Südwestfalens streikenden Lehrern geht es um Gerechtigkeit
Lehrerstreik
Weniger Lohn, schlechtere Altersvorsorge: Warum angestellte Lehrer in Südwestfalen am Donnerstag die Arbeit niederlegen wollen.
Beim Job geht es nicht nur um die Wurst
Ausbildungsbörse
Die vierte Ausbildungsbörse im Briloner Kolpinghaus war am Dienstag erste Adresse für junge Leute in der Berufsfindung.
Neuer Blitzer hat sich bereits amortisiert
Tempokontrollen
Der neue Blitzer an der Carls-Aue-Straße in Olsberg ist eine regelrechte Geldquelle für den HSK.
Staupevirus im Sauerland – Tödliche Gefahr für Hunde
Staupe-Alarm
Staupe-Alarm im Sauerland: Bei einem in Bestwig-Berlar geschossenen Fuchs hat das Kreisveterinäramt den ansteckenden Virus festgestellt.
Für viele ist das ein dicker Hund
Hundesteuer
Künftig werden die Besitzer großer Hunde bei der Anmeldung ihres Verbeiners zur Kasse gebeten. Das Land sieht eine Gebühr von 25 Euro vor.
Fotos und Videos
Tolles WM-Wochenende
Bildgalerie
Bob- und Skeleton-WM 2015
Ein goldener Sonntag
Bildgalerie
Bob- und Skeleton-WM 2015
34 Kinder verzaubern Startnummern-Vergabe
Bildgalerie
Bob- und Skeleton-WM 2015
Feierliche Siegerehrung in Winterberg
Bildgalerie
Bob- & Skeleton-WM
article
7070446
Wer hat den auffallend langen Schlacks wegrennen gesehen?
Wer hat den auffallend langen Schlacks wegrennen gesehen?
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-brilon-marsberg-und-olsberg/wer-hat-den-auffallend-langen-schlacks-wegrennen-gesehen-id7070446.html
2012-09-07 17:17
Nachrichten aus Brilon, Marsberg und Olsberg