Wenn mehr als 40 Alphörner gemeinsam erklingen

Hesborn..  Die Alphorngruppe „Alphornecho Hesborn“ veranstaltet vom 10. bis 11. April einen zweitägigen Alphornworkshop mit Berthold Schick. Das „Alphornecho Hesborn“ besteht aus vier befreundeten Musikern aus Hesborn und Hallenberg, die vor gut drei Jahren die Idee hatten auf einem neuen Instrument, dem Alphorn, gemeinsam zu musizieren.

Schnell kam der Wunsch auf, sich an diesem für das Sauerland untypischem Instrument weiterzubilden, da aber die meisten Workshops für Alphorn in Süddeutschland und der Schweiz stattfinden und oft schon monatelang im Voraus ausgebucht sind, fasste man den Entschluss, selbst einen Alphornworkshop zu veranstalten.

Konzert zum Abschluss

Als Dozent für diesen Workshop konnte der Berthold Schick gewonnen werden, dem wohl im Moment besten und bekanntesten Alphornisten in Deutschland. Er absolvierte unter anderem ein Studium für Posaune am Richard-Strauss-Koservatorium in München und an der Musikhochschule in Stuttgart.

Im Anschluss an den Workshop werden mehr als 40 Teilnehmer das Erlernte am Samstag, 11.April um 16 Uhr, vor der Felsenkulisse im Steinbruch hinter der Schützenhalle (bei schlechter Witterung in der Schützenhalle Hesborn) in einem etwa 45 minütigen Konzert der Öffentlichkeit präsentieren.