Wasserreservoir soll vergrößert werden

Winterberg..  Kaum ist der letzte Schnee geschmolzen, da bereiten sich die Betriebe der Wintersportegion rund um den Kahlen Asten auf die nächste Saison vor. Zwei Themen rund um das Thema Beschneiung stehen heute Abend im Bau- und Planungsausschuss der Stadt Winterberg auf der Tagesordnung.

Zum einen geht es um die Vergrößerung des Speicherteichs im Skigebiet Herrloh/Bremberg. Das dort vorhandene Wasserreservoir soll von seinem bisherigen Fassungsvermögen von 7670 cbm auf 35 000 cbm vergrößert werden. Das Becken liegt in einem planungsrechtlich als Waldfläche ausgewiesenem Bereich. Da die bisherige Anlage, so die Verwaltung in ihrer Sitzungsvorlage, bereits über eine Befreiung genehmigt worden sei, spreche auch jetzt nichts gegen die beantragte Erweiterung. Ortsvorsteher sowie Untere Landschafts- und Untere Wasserbehörde haben ihre Zustimmung signalisiert.

Beschneiungsanlage ausbauen

Auch an der Ruhrquelle soll die Beschneiungsanlage weiter gebaut werden. Deshalb möchte der Betreiber dort eine Speicheranlage nebst Pumphaus errichten. Die öffentliche Sitzung beginnt heute Abend um 18 Uhr im Rathaus.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE