Wagen überschlägt sich – Fahrer (23) hatte zwei Promille

Dieser Audi überschlug sich am Neujahrsmorgen auf der B236.
Dieser Audi überschlug sich am Neujahrsmorgen auf der B236.
Foto: Matthias Böhl
Was wir bereits wissen
Schwerer Verkehrsunfall bei Winterberg: Ein Mann hat sich am Neujahrsmorgen mit seinem Auto überschlagen. Er war betrunken auf der B236 unterwegs

Winterberg.. Ein offenbar stark alkoholisierter Autofahrer wurde am Neujahrsmorgen bei einem Unfall schwer verletzt. Er war mit einem Audi Q7 auf der B236 bergabwärts in Richtung Züschen unterwegs. Er fuhr dann nach links über die Gegenfahrbahn, geriet in die mit Schnee bedeckte Böschung und prallte gegen eine Felswand, ehe der Wagen zurück auf die Bundesstraße geschleudert wurde. Der Wagen überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Der 23-jährige Fahrer konnte noch selbst aus dem Wagen krabbeln. Er wurde vom Rettungsdienst an der Unfallstelle behandelt und dann in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde. Dort wurde ihm auch eine Blutprobe entnommen, da die Polizei bei dem Verletzten eine Alkoholfahne gerochen hatte. Die Blutprobe ergab einen Alkoholpegel von zwei Promille.

Der Löschzug 1 der Winterberger Feuerwehr stellte den Pkw mit wieder auf die Räder und räumte die Trümmerteile weg. Außerdem wurden Betriebsmittel abgestreut und die B 236 kurz vor der Unfallstelle abgesperrt. Der Audi wurde total zerstört und musste abgeschleppt werden. (we)