Virtuosin auf dem Klavier heute Abend in Frankenberg

Frankenberg..  Klaviermusik von Schubert, Brahms und Liszt in klanglich höchst ausgefeilten Interpretationen wird beim nächsten Konzertabend des Frankenberger Kulturrings am heutigen Freitag, 17. April, ab 20 Uhr in der Ederberglandhalle erklingen. Zu Gast ist Nini Funke aus Wien, eine der interessantesten jungen Pianistinnen unserer Zeit, die bereits zahlreiche Musikpreise gewonnen hat.

„Virtuosität ist bei ihr kein Selbstzweck, sondern Voraussetzung, um den musikalischen Gehalt der Kompositionen zu vermitteln“, kündigt der Kulturring an und verspricht mit Nini Funke ein herausragendes Konzertereignis.

Bereits mit 16 Jahren wurde Funke als Studentin an der Karlsruher Musikhochschule in die Klasse von Prof. Naoyuki Taneda aufgenommen. Nach dem Abitur ging sie nach Wien und studierte an der dortigen Musikhochschule Klavier und Musikpädagogik.