Viel Hoffnung in 919 Päckchen aus Deifeld

´Jessica Figgen und ihr Team freuen sich über die große Unterstützung bei der diesjährigen Aktion Weihnachten im Schuhkarton
´Jessica Figgen und ihr Team freuen sich über die große Unterstützung bei der diesjährigen Aktion Weihnachten im Schuhkarton
Foto: privat
Was wir bereits wissen
Die Aktion Weihnachten im Schuhkarton fand auch in diesem Jahr im Hochsauerland wieder viel Unterstützung. Eine Bilanz der Hoffnung.

Deifeld.. Die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ war ein voller Erfolg. 508.217 Päckchen wurden in diesem Jahr im deutschsprachigen Raum für notleidende Kinder gepackt.

919 Päckchen davon kommen aus der Sammelstelle in Deifeld. Das sind 406 Päckchen mehr als im vergangenen Jahr. Jessica Figgen vom Organisations-Team: „Wir sind begeistert und freuen uns enorm, dass diese schöne Aktion immer beliebter wird.“

Die heimischen Helfer der internationalen Aktion „Geschenke der Hoffnung“ bedanken sich herzlich bei allen Päckchen-Packern und ermutigen sie, auch im nächsten Jahr wieder mit dabei zu sein.

Diese Aktion wäre natürlich nicht möglich ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer, die trotz Beruf und Familie die Zeit finden, hunderte Päckchen zu kontrollieren und für den Versand in die Empfänger-Länder vorzubereiten.

Bereits im Oktober beginnen die Vorbereitungen. Zupack-Material muss organisiert werden, die Aktion muss beworben werden und die vielen Annahmestellen müssen auch auf die Aktion vorbereitet werden.

Die Aktion endet erst, wenn nach dem 15. November alle Päckchen kontrolliert, verpackt und abgeholt wurden.

Jessica Figgen: „Zusätzlich haben wir in diesem Jahr noch einen Stand für selbst gemachte Liköre gemacht und beim Willinger Lichterglanz Waffeln für den guten Zweck gebacken.“ Auch wenn dies eine stressige Zeit sei, mache es doch auch viel Spaß. „Viele schöne Begegnungen und Erlebnisse hätten wir nicht gemacht, gäbe es diese Aktion nicht“, heißt es in einer Pressemitteilung. Und weiter: „Und wenn man am Ende die Fotos von den Verteiler-Reisen anschaut, dann weiß man einmal mehr, dass es sich lohnt.“

Unterstützung des Schützenvereins

Das Deifelder Aktionsteam freute sich besonders über die Unterstützung des Schützenvereins, der einmal mehr den Speiseraum der Deifelder Schützenhalle zur Verfügung stellt. Außerdem bei allen, die Kuchen gebacken, Schuhkartons in Geschenkpapier eingepackt, genäht, gestrickt und Spenden gesammelt haben. Jeder einzelne ist für die Aktion sehr wichtig.

Einen ganz großen Beitrag zum Gelingen der Aktion haben natürlich auch die vielen Helfer in den örtlichen Annahmestellen geleistet, in denen die Päckchen abgegeben werden konnten.

Auch freut sich das Orga-Team in diesem Jahr über die großzügigen Spenden des Kegelclubs „Die Absacker“ aus Medebach und der Babybörse in Medelon.