Unbezahlbarer Werbewert für die Stadt Brilon

1 Wer kann sich als „Briloner Waldfee“ bewerben?

Die Bewerberinnen müssen in Brilon oder in einen der 16 Dörfer wohnen. Sie sollten zwischen 18 und etwa Ende der 20er Jahre alt sein. Sie sollten sympathisch rüber kommen und offen auf die Menschen zugehen. Sie sollten Spaß und Interesse daran haben, die Stadt Brilon zu repräsentieren.

2 Was kommt auf die Waldfee 2015/16 zu?

Es steht ein spannendes Waldfeenjahr an. Das vermutlich interessanteste Ereignis sind die Internationalen Hansetage Anfang Juni in Viljandi in Estland. Es folgen die Rosentage in unserer brandenburgischen Partnerstadt Buckow. Ende Juni finden dann die Westfälischen Hansetage in Lemgo statt. Im Herbst wird die 50-jährige Städtepartnerschaft mit dem französischen Hesdin hier in Brilon gefeiert. Im Herbst sind wir weiterhin bei großen Stadtfesten in Wesel und Neuss vertreten, wo die Waldfee Werbung für den Urlaubsstandort Brilon macht. Daneben steht natürlich der Reigen der Briloner Veranstaltungen und Feste an wie das Altstadtfest, die Michaelis-Kirmes, der Autosalon oder der Neujahrsempfang. Daneben gibt es noch eine Fülle weitere Veranstaltungen in und außerhalb von Brilon.

3 Was bewirkt die Waldfee für Brilon?

Unsere bisherigen Waldfeen waren sympathische Botschafterinnen für unsere Stadt. Die Aufmerksamkeit und der Wiedererkennungswert sind sehr groß. Die Briloner Waldfee ist bei den Veranstaltungen ein Blickfang. Bei vielen Veranstaltungen wie in diesem Jahr bei den Internationalen Hansetagen in Lübeck stellen die Medien die Waldfee vor und berichten dann auch über Brilon. Das ist somit auch ein unbezahlbarer Werbewert für Brilon.