Überdurchschnittlich große Windvorrangzonen

Tabu-Kriterien sind Planungsvorgaben, die von vornherein Planungsziele, hier die Windkraft, ausschließen.

Weil der Tourismus bisher nicht dazu gehört, sollen in der Region überdurschnittlich viele Windvorrangzonen ausgewiesen werden.

Bei den gestern zusammengekommenen Kommunen sind dies jeweils deutlich mehr als die durchschnittlichen zwei Prozent des Gemeindegebietes.

Schon jetzt produzieren in der Gemeinde Diemelsee 71 Windräder regenerative Energie, in Brilon sind es derzeit 46.