Trotz Streiks eigene Mitarbeiter im Dienst

Brilon/Marsberg..  „Der Streik geht weiter“ - ein Flugblatt mit dieser Überschrift fanden in Brilon die Eltern der bestreikten kommunalen Kindergärten vergangene Woche in ihren Briefkästen.

Was sich zum Ende der dritten Streikwoche und mit dem Übergang vom Warnstreik zum unbefristeten Streik aber geändert hat: Seit Freitag übernehmen zwei bei der Stadt angestellte Erzieherinnen die Betreuung der Notgruppe in Scharfenberg.

„Das sind keine Streikbrecher“, betont Wolfgang Schlenke, Bezirksleiter der Gewerkschaft Verdi in Meschede auf Anfrage der WP. Vielmehr sei dies mit der Stadt, mit den Erzieherinnen untereinander und den Kindergartenleitungen so abgesprochen, „um Härtefälle abzudecken“. Bisher hatte die Stadt Brilon externe Kräfte zur Betreuung eingesetzt. Zwischen 15 und 20 Kinder nehmen die Notgruppe in Anspruch.

Der heute in die vierte Woche gehende Arbeitskampf zehrt auch bei den Eltern an den Nerven. „Bisher hat man uns wenigstens persönlich Bescheid gesagt, wenn gestreikt wurde“, so eine Mutter, die der WP die Situation schilderte. Zum Glück habe sie bei mit dem Caritasverband einen „sehr verständnisvollen Arbeitgeber“.

Fahrt zur zentralen Kundgebung

„Die Eltern werden zunehmend ungeduldig“, stellt auch Johannes König, Leiter des Haupt- und Personalamtes der Stadt Marsberg fest. In Marsberg werden die städtischen Kindergärten Erlinghausen und Giershagen bestreikt; dort sind Notgruppen eingerichtet. Der Kindergarten in Meerhof beteiligt sich nicht. Meerhof, so Johannes König, stehe während des Arbeitskampfes auch den Eltern der beiden bestreikten Einrichtungen offen. Im übrigen habe er die Erfahrung gemacht, dass die Nachbarschaftshilfe „prima funktioniert“.

Morgen, Dienstag, findet in Düsseldorf eine zentrale Streikkundgebung statt. Auch aus dem Altkreis Brilon wird ein Bus eingesetzt. Abfahrt ist um 6.45 Uhr ab Rathaus Marsberg und um 7.15 Uhr ab altem Finanzamt Brilon.

Verdi-Bezirksgeschäftsführer Schlenke sagt, dass alle Interessenten, also auch betroffene Eltern, mitfahren können. Infos/Anmeldung bei Verdi in Meschede unter 0291-952930.