TC Alme erweitert Turnierangebot um einen Hugo Cup für die Damenmannschaft

Alme..  23 Mitglieder begrüßte Vorsitzender Matthias Sundarp zur Generalversammlung des TC Alme. Der Vorsitzenden ließ das Jahr 2014 Revue passieren und erinnerte an die Höhepunkte, wie den 1. Almetal Cup, den Kartoffel Cup und den 12. Alme Cup. Ebenso blickte er in die Zukunft: Der Verein neben möchte neben den bestehenden Veranstaltungen auch noch ein Turnier für die Damen veranstalten, den Hugo Cup.

In seinen Ausführungen sprach er über die Mitgliederentwicklung genauso wie über die Arbeitseinsätze und was der Vorstand im vergangenen Jahr noch an Terminen hatte.

Sportwart Markus Gräff gab einen Überblick über das Abschneiden der Mannschaften im vergangenen Jahr. Alle konnten ihre Klasse halten, nur die Herren 60 verzeichnete sogar einen Aufstieg in die Südwestfalenliga. Im Winter war es dann die Herren 30, die den Aufstieg denkbar knapp in die Südwestfalenliga schaffte. Für 2015 werden die Damen 40, die Herren und die Herren 60 gemeldet, sowie eine Herren 50 Doppelrunde. Die Herren 30 I und II werden in diesem Jahr eine Kooperation mit der TG Ha/Wei eingehen und unter diesem Verein, aber reinen Almer Spielern, in Ostwestfalen aufschlagen. Auch die Spiele werden auf der Anlage des TC Alme stattfinden.

Gute Ergebnisse bei der Jugend

Jan Hartmann berichtete von den Kindern und Jugendlichen, die im vergangenen Jahr ebenfalls an den Meisterschaftsspielen teilnahmen. Es gab durchweg gute Ergebnisse für die Juniorinnen U15, die Junioren U15 und die Junioren U18. Im Geschäfts- und Kassenbericht stellte die Kassiererin Silvia Peucker die Zahlen des abgelaufenen Jahres dar. Aufgrund der gut gelaufenen Veranstaltungen konnte eine positive Bilanz gezogen werden.

Bei den Wahlen stellte sich der 2. Vorsitzende aus beruflichen Gründen erstmal nur für ein Jahr zur Verfügung und wurde dementsprechend gewählt. Kassiererin Silvia Peucker wurde in ihrem Amt bestätigt und als Hauswart wurde Hannelore Kriebel auf eigenen Wunsch für zwei Jahre gewählt. Beim Tagesordnungspunkt Beitragserhöhung der fördernden Mitglieder einigten sich sich TCler nach kurzer Diskussion darauf, den Betrag der fördernden Mitglieder auf 25 Euro festzusetzen.

Der 2. Vorsitzende, Martin Henke, erläuterte der Versammlung die Baumaßnahme. Hierbei soll der sanitäre Bereich saniert werden. Im ersten Schritt sollen die Damenduschen, Umkleide und das Gäste WC erneuert werden. Der zweite Abschnitt wird im Herbst in Angriff genommen.