„Standort attraktiver machen“

Brilon..  5000 Euro für den Mehrgenerationen-Spielplatz am Briloner Kurpark. Einen Scheck über diese stolze Summe überreichten der Geschäftsführer der Fir-ma Briloner Leuchten, Wolf W. Hustadt, und Prokurist Ralf Krebs an Bürgermeister Dr. Christof Bartsch.

Mehr Lebensqualität

Brilons Stadtoberhaupt zeigte sich hocherfreut über die großzügige Spende und versprach, das Geld zielgerecht einzusetzen. Schließlich diene das Projekt auch dazu, den Wirtschaftsstandort Brilon noch attraktiver zu machen. So sei auch möglich, aufgrund hoher Lebensqualität, jungen Familien einen Arbeitsplatz in Brilon schmackhaft zu machen. Ähnlich sahen es auch die beiden Mitarbeiter der Briloner Leuchten und verwiesen darauf, dass man dem Spielplatz im Kurpark mehr als positiv gegenüberstehe. Es sei nicht immer ganz leicht, gute Nachwuchskräfte in die Region zu rekrutieren. Da werde schon geschaut, was eine Stadt so zu bieten habe.