Sportler-Andachten und ein Ort der Besinnung

Bei der Bob- & Skeleton-WM wird es auch Orte der Ruhe und Besinnung geben. Darauf freuen sich die Organisatoren.
Bei der Bob- & Skeleton-WM wird es auch Orte der Ruhe und Besinnung geben. Darauf freuen sich die Organisatoren.
Foto: Ferienwelt
Mitfiebern, anfeuern, feiern: Wenn zur FIBT Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaft zehntausende Gäste aus aller Welt in Winterberg anreisen, steigt das Stimmungsbarometer. Als Kontrapunkt zum Trubel auf der Bobbahn und in der Stadt schaffen die christlichen Kirchen in Winterberg Orte der Ruhe, inneren Einkehr und Meditation.

Winterberg..  Mitfiebern, anfeuern, feiern: Wenn zur FIBT Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaft zehntausende Gäste aus aller Welt in Winterberg anreisen, steigt das Stimmungsbarometer. Als Kontrapunkt zum Trubel auf der Bobbahn und in der Stadt schaffen die christlichen Kirchen in Winterberg Orte der Ruhe, inneren Einkehr und Meditation. Menschen aller Nationen begegnen sich dort – und stehen aus aktuellem Anlass „Hand in Hand für den Frieden“ ein.

Ein Zelt zum Innehalten

Direkt an der Bobbahn Winterberg Hochsauerland, am Kapperundweg an Tor 2, lädt ein Zelt zum Innehalten ein. Unter dem Motto „Sportler ruft Sportler“ geben dort Lebensbilder von Profisportlern Impulse. An allen Tagen stehen Gesprächspartner bereit. Friedenslicht, Zitate zur Stille und meditative Musik schaffen eine Insel der Besinnung. Mit interessant gestalteten Themen-Gottesdiensten regen die Katholische Kirche, Kirchstraße (in Zusammenarbeit mit dem Pastoralverbund) und die Evangelische Kirche, Am Alten Garten (in Zusammenarbeit mit dem Ev. Kirchenkreis Wittgenstein) zum Nachdenken an.

Am Herzen liegt den Veranstaltern dabei der Frieden in Europa und weltweit: So nutzen sie den internationalen Wintersport-Event, um Menschen aller Nationen zusammenzubringen. Mit der Bilderaktion „Schatzsuche“ bindet die evangelische Kirche Kinder in die Aktion ein.

Live-Highlights sind zwei Konzerte vor sakraler Kulisse. Das Sauerländer Quintett BRASSination präsentiert am 5. März in der katholischen Kirche eine Palette von Klassik bis Unterhaltung.

Multikulti-Flair klommt bei der international besetzten Coverband Overline am 7. März in der evangelischen Kirche auf.

Eine Möglichkeit, die Wettkampf-Tage mit einer kurzen Morgenandacht zu beginnen, haben Athleten, Delegationen und Medienvertreter in den Sportler-Hotels.

Impulsgebung

Diese Impulsgebung erfolgt in englischer und deutscher Sprache. Gelegenheit zur zwischenmenschlichen Begegnung stellen außerdem die Motto-Tage an der Bobbahn dar: die Schultage am 26. Februar und 5. März, der Tag der Kultur am 27. Februar, der Sauerlandtag am 28. Februar, die Familientage am 1. und 8. März, der Firmentag am 6. März und der Partytag am 7. März.

Neben den beiden christlichen Kirchen sind der evangelische Kirchenkreis, die Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH und die Bobbahn Winterberg Hochsauerland auch an der Aktion beteiligt.