Sechs Löschgruppen gemeinsam im Einsatz

Heddinghausen..  Einsatz für die Löschgruppen Heddinghausen, Canstein und Udorf: Unklare Rauchentwicklung am Gut Forst in Heddinghausen. Was sich zunächst als kleineres Feuer ankündigte, entpuppte sich schnell als Großbrand in einem landwirtschaftlichen Anwesen. Weil das Feuer auf angrenzende Wohn- und Wirtschaftsgebäude überzugreifen drohte, wurden sodann die Feuerwehren aus Giershagen, Leitmar und Borntosten zur Einsatzstelle gerufen.

Zum Glück handelte es sich hier nicht um einen tatsächlichen Einsatz, sondern um eine groß angelegte Zugübung der sechs Löschgruppen aus dem Marsberger Südosten. Etwa 80 Feuerwehrleute aus den genannten Einheiten übten unter der Leitung von Frank Wiegelmann aus Canstein die geschilderte Einsatzlage. Unter den Augen des Einsatzleiters und des Marsberger Wehrführers, Alfons Kleffner, hatten die sechs Löschgruppen innerherhalb weniger Minuten die Wasserentnahme hergerichtet und mit der Brandbekämpfung begonnen, so dass nach etwa einer Stunde die Übung erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

Da die Zusammenarbeit der sechs Löschgruppen im Marsberger Südosten in den kommenden Jahren intensiviert werden soll, wird es künftig häufiger gemeinsame Übungen geben. Ob im kleineren oder größeren Kreis, auch eine erfolgreiche Zusammenarbeit muss regelmäßig geübt werden, so das einhellige Fazit aller Beteiligten.

Nachdem im Juli die Löschgruppen aus Canstein, Heddinghausen, Udorf und Giershagen eine gemeinsame Hilfeleistungsübung durchgeführt haben, stellte die Übung am Gut Forst sicherlich den Höhepunkt, aber noch nicht den Schlusspunkt der gemeinsamen Übungsarbeit in diesem Jahr dar: Anfang November werden die Löschgruppen aus Giershagen, Leitmar und Borntosten eine gemeinsame Übung an der Grundschule Giershagen durchführen. Und auch in 2017 wird die Zusammenarbeit der sechs Löschgruppen fortgesetzt.