Schützenhalle fest in der Hand der Frauenwelt

Rösenbeck. „.  Rösenbeck Helau“: Nach dem Auftakt der fünften Jahreszeit durch den Frauenkarneval am vergangenen Samstag und den Kinderkarneval am Sonntag, erreicht das bunte Treiben in den nächsten Tagen seinen Höhepunkt. Am Donnerstag findet das traditionelle Weiberfrühstück statt und am Samstag, 14. Februar, wartet die große Büttensitzung auf alle Rösenbecker sowie Gäste aus Nah und Fern.

An Weiberfastnacht ist die Rösenbecker Schützenhalle wieder fest in der Hand der Frauenwelt. Das Original-Weiberfrühstück, das mittlerweile vielerorts kopiert wurde, findet bereits zum 13. Mal statt. Und was bedeutet dieses Event für die anwesenden Männer? Richtig, die müssen wieder in den Käfig! Pünktlich um 9.31 Uhr findet die Begrüßung der „Weiber“ statt, ehe das reichhaltige Buffet aufgefahren wird.

Bauchredner „Magic Marc“ tritt auf

Nach einer Stärkung und den ersten Gläsern Prosecco startet das bunte Programm, für das kurzfristig noch der Bauchredner „Magic Marc“ verpflichtet werden konnte. Mit seiner ultimativen Bauchredner-Comedy-Zaubershow wird er den „Weibern“ ordentlich einheizen. Bei der Hitparade präsentieren die „heißesten Männer Rösenbecks“ die Hits der vergangenen zwölf Monate – Mitsingen und Tanzen ist hier ausdrücklich erwünscht. Im Anschluss an das Programm sorgt DJ Volker Schneider für eine ausgelassene Karnevalsparty.

Über den Nach-Hause-Weg muss sich derweil niemand Gedanken machen: Die Männer des Schützenvereins sorgen wieder für einen Shuttle-Service – vorausgesetzt, jemand lässt sie bis dahin aus dem Käfig!

Nach dem Weiberfrühstück steht am Samstag die große Büttensitzung an. Die Crew der MS Rösenbeck begrüßt alle Gäste unter dem Motto „Traumschiff Karneval ahoi“ zu einer karnevalistischen Reise.

Mitschunkeln und mitsingen

Neben Sketchen, Witzen sowie Tänzen der Jugendgarde und der Garde schmeißen auch die „Rösenbecker Jünger“ wieder ihre (männlichen) Tanzbeine in die Luft. Der Gemischte Chor sorgt dafür, dass geschunkelt und mitgesungen wird. Was ansonsten im vergangenen Jahr in Rösenbeck passiert ist, wird der Dorfchronist Sebastian „Rest“ Kleff wie gewohnt zusammenfassen. Daneben warten noch einige weitere Überraschungen auf die Gäste.

Nach dem großen Finale des Programms sorgt die Partyband Habanera dann bis in die frühen Morgenstunden für beste Stimmung an und auf den Tischen, auf der Tanzfläche und vor der Theke – solange bis auch der Kapitän mit seiner Elferrats-Crew die MS Rösenbeck verlässt. Und wer sich jetzt fragt, wer denn nun Kapitän und Elferrat sind … auch hier hat sich das Karnevalsgremium etwas einfallen lassen!