Schüler produzieren Film über den Chor94

Bigge/Bestwig..  Die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Bergkloster Bestwig, Bildungsgang „Gestaltungstechnische Assistenten“ übergaben einen selbst produzierten Film über das Jubiläumskonzert des „Chor94“ Olsberg-Bigge, an dessen ersten Vorsitzenden Siegfried Müller.

Die Schüler Alicia Müller, Miriam de Jesus Grave, Keerthika Christa Navaratnam, Stefanie Braun, Damian Hilus, Ahmad Ghazi, Rafael Loerwald und Jonathan Müller, zeigten dabei das ganze Repertoire ihrer dreijährigen Ausbildung. Angefangen von der personellen, organisatorischen über die konzeptionelle Vorbereitung des Filmprojektes, bis zu seiner Realisierung, waren sie vielfältig beansprucht. Sie trugen das professionelle Equipment in die Veranstaltungslokalität, sie koordinierten ihr Team bei Beleuchtung, der Kameraführung, beim Fotografieren und schließlich beim Erstellen eines Audiodokumentes. Sie verantworteten das Filmprojekt in allen Phasen vom Storyboard über die Produktion bis hin zur Vertonung. Besonderes Stefanie Braun muss hervorgehoben werden, die den sehr zeitaufwändigen Endschnitt des Films durchführte und die komplette Nachbetreuung des Filmprojektes bis hin zur endgültigen Übergabe übernahm.

Besondere Herausforderungen

Das Jubiläumskonzert am 20. September 2014 im Josefsheim in Bigge war etwas Besonderes, da es als Wandelkonzert konzipiert wurde. Das stellte die Schüler vor besondere Herausforderungen. Sie mussten das Equipment zu den verschiedensten Spielorten transportieren. Der Film ist sehr realistisch, orginalgetreu und lebendig geworden. Ausgestattet mit einem hervorragenden Audioschnitt sind viele unterschiedliche Perspektiven des Konzertes in viele Sequenzen zusammengefügt worden, ohne dass die Orientierung verloren geht.

In seiner Dankesrede hob das Gründungsmitglied Bernhard Keuck die gute Kooperation mit dem Berufskolleg Bergkloster Bestwig hervor. Der Chor verabschiedete abschließend die Schüler mit dem Lied „Irish Bleesing“.