Schüler können durch Module das Studienangebot testen

Brilon..  „Abitur – und was dann? Mit der FernUni Studium und Ausbildung gleichzeitig!“ - darum geht es in einer Infoveranstaltung, zu der das Studienzentrum Brilon der FernUniversität in Hagen in Kooperation mit der Agentur für Arbeit, Olsberg, für Montag, 12. Januar, von 16 bis 18 Uhr ins Studienzentrum Brilon, Heinrich-Jansen-Weg 1, einlädt.

Studien- und Weiterbildungsinteressierte erhalten nicht nur umfassende Informationen zum Fernstudium, sondern auch Infos über Arbeitsplätze für Akademiker in Deutschland und Chancen für Absolventinnen und Absolventen auf dem Arbeitsmarkt.

Breit gefächertes Studienangebot

Überfüllte Hörsäle? Die FernUni kommt nach Hause. Numerus Clausus? Damit haben die Studentinnen und Studenten an der FernUniversität in Hagen kein Problem. Die FernUniversität in Hagen ist die einzige staatliche FernUniversität im deutschsprachigen Raum, die den Erwerb von Bachelor- oder Masterabschlüssen im Fernstudium ermöglicht. Das breit gefächerte Studienangebot der Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften, Kultur- und Sozialwissenschaften sowie in Mathematik und Informatik lädt dazu ein, sein persönliches Wissen zu erweitern und sich für die beruflichen Anforderungen zu qualifizieren. Die Studiengänge sind bestens geeignet, um sie neben einer Berufsausbildung, einem Praktikum, dem Bundesfreiwilligendienst oder einem Sozialen Jahr zu beginnen.

Möglich ist auch die Aufnahme eines Studiums ohne Abitur. Je nach Art der beruflichen Qualifikation und der Berufspraxis gibt es unterschiedliche Wege, die zur Aufnahme eines Hochschulstudiums berechtigen können.

Angebot auch für Eltern und Lehrer

Bereits Schüler können aus dem Angebot der FernUniversität durch das Belegen beliebiger Module Studienfächer testen und Informationen für die endgültige Studienentscheidung sammeln. Wer mehr über die FernUniversität wissen möchte oder sich über den Arbeitsmarkt für Akademiker informieren will, ist herzlich zu der Infoveranstaltung eingeladen. Diese Veranstaltung richtet sich nicht nur an Schüler, sondern auch an Eltern und Lehrer. Ebenfalls sind alle, die sich neben dem Beruf weiterqualifizieren wollen, willkommen.