Rund 90 Skilifte geöffnet und 130 Loipenkilometer präpariert

Winterberg..  Zum Ausklang der Weihnachtsferien gibt der Winter rund um den Kahlen Asten noch mal sein Bestes. Bei rund 25 cm Naturschnee und einer festen Kunstschneeunterlage in den beschneiten Skigebieten herrschen gute bis sehr gute Wintersportbedingungen an rund 90 geöffneten Skiliften und auf knapp 150 km gespurten Loipen.

Viel Sonnenschein

Bei viel Sonnenschein und einem nachlassenden Wind präsentierte die Region am Wochenende und gestern ihre schönen Seiten.

Aufgrund der derzeitigen Wettervorhersagen dürfen sich Wintersportler aber zumindest in den beschneiten Skigebieten auf anhaltend gute bis sehr gute Wintersportbedingungen freuen. Soviel Schnee wie diesmal gab es seit 2010 nicht mehr über Weihnachten und den Jahreswechsel, zieht die Wintersport-Arena eine erste Bilanz. Zwar liefen Heiligabend nur zwei Lifte, aber am zweiten Weihnachtstag kam die Kälte, die den Kunstschnee ermöglichte. Überschattet wird die Bilanz allerdings durch zwei tödliche Unfälle am Rande des Wintersportgeschehens, den Verkehrsunfall bei Wiemeringhausen, bei dem eine 33 Jahre alte Frau aus Bottrop ums Leben kam, und den tragischen Zwischenfall auf der Bobbahn am Wochenende.

2010 lagen 80 cm Naturschnee

2010 lagen 80 cm Naturschnee am Kahlen Asten. Eine neuartige Beschneiungstechnologie, die - wie berichtet - unabhängig von der Außentemperatur Schnee produzieren kann, macht mittlerweile auch bei Temperaturen oberhalb des Gefrierpunktes die „Schneeproduktion“ möglich.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE