Politisches Leben in Olsberg geprägt

Olsberg..  Mehr als drei Jahrzehnte lang prägte er das gesellschaftliche und politische Leben in Olsberg mit. Am morgigen Sonntag vollendet er sein 90. Lebensjahr: Josef Wolf. 30 Jahre lang, von 1964 bis 1994, gehörte Josef Wolf der früheren Gemeinde- und späteren Stadtvertretung an. Von 1968 bis 1989 bekleidete er das Amt des ersten stellvertretenden Bürgermeisters. 19 Jahre lang, bis zu seinem Rückzug aus der Kommunalpolitik im Jahr 1994, stand er der CDU-Ratsfraktion vor. Josef Wolf gehörte zu jenen, die in den früheren 60-er Jahren die Kur- und Konzerthalle konzipierten. Fast 30 Jahre hatte er als Vorsitzender ihres Hausvorstandes die Verantwortung für das Objekt inne. Dabei konnte er auf sein berufliches und betriebswirtschaftliches Knowhow zurückgreifen, über das er als Mitglied der Geschäftsführung der Olsberger Hütte verfügte. In dem Unternehmen hatte Josef Wolf noch vor dem Krieg eine Ausbildung zum Industriekaufmann absolviert.

Für sein ehrenamtliches Engagement wurde Josef Wolf mit der Ehrenmedaille der Stadt Olsberg und dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Seinen morgigen Ehrentag verbringt der rüstige Altersjubilar im Kreis der Familie. Seit 59 Jahren ist er mit Gattin Ursula verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder und zwei Enkel.