Offizielle Kappenübergabe des alten Madfelder Elferrates an die Nachfolger

Madfeld..  Als in der letztjährigen Madfelder Büttensitzung der Sitzungspräsident Franz Nolte bekannt gab, dass der Elferrat sich in den wohlverdienten Vorruhestand begeben würde, stürmten unmittelbar nach der Sitzung zahlreiche Madfelder Jugendliche die Elferratstische, um schon einmal Probe zu sitzen und die Atmosphäre bei einer solchen Veranstaltung von der Bühne aus zu testen. Der Andrang war so groß, dass mancher Stuhl sogar doppelt besetzt war.

Nachdem es im Laufe des Jahres zunächst ruhig geworden war, gaben die Jungs dann Mitte November 2014 der Schützenbruderschaft St. Margaretha die Zusage, dass sie ab Karneval 2015 den Elferrat stellen würden.

Großer Eifer

Mit großem Eifer und Elan gingen die insgesamt 14 Jugendlichen unter der Leitung des Dreigestirns Nicolas Amen, Stefan Dufhues und Frederik Becker an ihre Arbeit, um ein entsprechendes Konzept für die Büttensitzung am Samstag, 14. Februar, zu erstellen. Mit neuen Ideen und viel Esprit wollen sie den Madfelder Karneval aufpeppen.

Ruck-zuck war ein Motto für die diesjährige Büttensitzung gefunden.

„Wetten dass ?? – wir toppen das !!“ lautet das Leitmotiv des Madfelder Karnevals.

Nicht nur bei der Prunksitzung will das neu formierte Karnevalsteam mit einigen Überraschungen das Publikum begeistern, auch der Rosenmontagszug wird in diesem Jahr mit einer neuen Streckenführung für mehr Jubel und Trubel sowohl bei den Zugteilnehmern, als auch bei den Besuchern sorgen. Mehr soll an dieser Stelle noch nicht verraten werden. Es soll eine Überraschung sein.

Nachfolger offiziell im Dienst

Jetzt fand im Speiseraum der Madfelder Schützenhalle die offizielle Kappenübergabe des alten Elferrates an die Nachfolger statt.