„Ob klein, ob groß, ob Mann, ob Frau, beim ACC heißt es Helau“

Brilon..  Ein buntes Programm präsentierte der Altenbriloner Carnevals Club (ACC) bei der diesjährigen Ausgabe seiner Karnevalsfeier am vergangenen Samstag im bis auf den letzten Platz besetzten Haus Wiesengrund.

Mit einem kräftigen „Altenbrilon Helau“ begrüßte Moderator Frank Birkenhauer die Närrinnen und Narren zur Karnevalsfeier des ACC, die unter dem Motto „Ob klein, ob groß, ob Mann, ob Frau, beim ACC heißt es Helau“ stand.

Für den überaus gelungenen Beginn des Programms sorgte die zum ersten Mal in Altenbrilon auftretende Funkengarde aus Wülfte mit ihrem flotten Schautanz. Weiter ging es danach mit der Büttenrede von Ralf Pieper, der als Arzt in Altenbrilon heimisch werden wollte.

Darbietungen von Ellis Bange

Für ihren tollen Tanz ernteten anschließend die als Charlie Chaplin verkleideten Damen der kfd Brilon viel Applaus vom Publikum.

Humorvoll ging es dann weiter mit den Darbietungen von Ellis Bange und Renate Frigger, die in ihrem Sketch den Alltag auf einer Polizeiwache darstellten. Für viele Lacher sorgte der Sketch der Kfd Brilon in dem scherzhaft aufgezeigt wurde, wie man sein Wunschkind zusammenstellen kann.

Nach der Pause ging es ebenfalls wieder humorvoll weiter. Die Damen der Showtanzgruppe des ACC zeigten bei ihrem Sketch, wie die beliebteste Form der Körperreinigung, also das Duschen, bei Frauen und Männern sehr unterschiedlich durchgeführt wird.

Auch der folgende sehr bunte und ausdrucksstarke Flügeltanz der Katholischen Frauengemeinschaft wurde kräftig gefeiert.

Ein weiterer Höhepunkt war erneut der Auftritt von Ralf Pieper, der mit seinen musikalischen Darbietungen für viel Stimmung sorgte.

Darauf folgte der Auftritt der „Alten Mädchen“, die mit ihren Stimmungsliedern zeigten, dass man die Wartezeit in einem Wartezimmer gut überbrücken kann.

Anschließend zeigte die Showtanzgruppe des ACC unter dem Motto „Göttin sucht Traummann“ einen fetzigen Tanz, der von den Zuschauern sehr umjubelt wurde.

Nach der Hitparade, an der noch einmal alle Akteure teilnahmen, wurde dann mit Begleitung der Liveband „Die Schröders“ bis in den frühen Morgen gefeiert.