Niedersfelder Theaterverein nennt sich jetzt „Hittenbühne“

Niedersfeld..  Der Niedersfelder Theaterverein hat einen neuen Namen: „Hittenbühne“. Dies wurde jetzt bei der Jahreshauptversammlung beschlossen, bei der die Vorsitzende Conny Schleimer im Josefshaus nochmals auf die überaus erfolgreiche Saison 2014 zurückblickte.

Ehrungen der Jubilare

Viel Lob und Zuspruch habe der Theaterverein für die Aufführungen der Komödie „Ruhestand und plötzlich war die Ruhe weg“ erhalten. „Es war dank aller Mitwirkenden eine harmonische und fröhliche Probenzeit, die letztendlich den schönen Erfolg begründet hat“, so die Vorsitzende. Kassierer Daniel Sauerwald legte einen positiven Kassenbericht vor. Die Wahl zur 1. Vorsitzenden war ein klares Votum für die bisherige Amtsinhaberin. Conny Schleimer, die bereits seit zehn Jahren dieses Amt inne hat, wurde einstimmig wiedergewählt. Als erste Amtshandlung konnte sie dann gleich drei Jubilarehrungen vornehmen. Mit einem kleinen Präsent und dem Dank und Applaus aller Anwesenden wurden Heike Löffler für 30 Jahre, Bernd Michels (25 Jahre) und Ulla Henzel für 20-jährige Treue beglückwünscht.

Viele Mitglieder bekundeten anschließend ihren Wunsch zum Mittun in der Saison 2015. Ob als Schauspieler oder Helfer beim Bühnenbau - die Bereitschaft, sich aktiv im Verein einzubringen, ist erfreulich groß.

Vorstellungen im November

Mit Spannung erwartet wurde der Tagesordnungspunkt Namensänderung. Seit fast 40 Jahren agiert der Theaterverein unter dem Namen „Theaterspielschar Niederfeld“. Schon lange bestand der Wunsch, dem Verein einen neuen, prägnanteren Namen zu geben, der kurz und knapp den Verein beschreibt und gleichzeitig die Verbindung zum Ort Niedersfeld herstellt. Seit November letzten Jahres hatten alle Mitglieder die Möglichkeit abzustimmen.

Das Ergebnis legte Conny Schleimer nun vor. Der Vorschlag: „Hittenbühne“ wurde mit großer Mehrheit gewählt. Dass die Niedersfelder im Volksmund „ Hittekes“ genannt werden, dürfte hinlänglich bekannt sein. Und auch das Niedersfelder Wappen ziert eine Hitte. Nun also gibt es im Hittendorf auch eine Hittenbühne.

Und wenn sich am 14./15. und 21./22. November der Vorhang der Hittenbühne in Niedersfeld öffnet, dürfen sich die zahlreichen Zuschauer von nah und fern wieder auf die gewohnt vergnüglichen Theateraufführungen freuen.