Neujahrsempfang nur in Kernstadt

Medebach.  . Der Neujahrsempfang der Stadt Medebach wird auch in Zukunft ausschließlich in der Schützenhalle der Kernstadt stattfinden. Das beschlossen jetzt die Stadtvertreter nach reger Diskussion mit 14 Pro- und 11 Kontra-Stimmen in der jüngsten Ratssitzung. Die Debatte entstand aufgrund des Antrags der Oberschledorner St.-Antonius-Schützenbruderschaft, die den Neujahrsempfang 2016 gerne durchführen wollte.

Zunächst waren sich alle Fraktionen einig, dass die Veranstaltung weiterhin in dem gelungenen Rahmen der letzten beiden Jahre fortgeführt wird und nicht beispielsweise als kostengünstigerer Stehempfang im Rathaus. Die Kosten der Veranstaltung beliefen sich in den letzten Jahren nach Abzug der Sponsorengelder auf rund 1400 Euro.

Jährlicher Wechsel vorgeschlagen

Bei der Wahl der Örtlichkeit waren die Meinungen allerdings unterschiedlich. Christa Hudyma von der FWG stellte fest, dass man den Antrag aus Oberschledorn zum Anlass nehmen sollte, den Empfang im jährlichen Wechsel zwischen Kernstadt und Ortsteilen durchzuführen. „Die Medeloner Schützenhalle kommt bestimmt auch in Frage. So kommen möglicherweise auch noch mehr Empfehlungen für Ehrungen verdienter Personen aus den Ortschaften“, fügte die Fraktionsvorsitzende hinzu.

„Für uns geht die Tendenz eher dazu, den Empfang weiterhin im Stadtkern zu behalten“, erklärte Michael Papenheim als Vorsitzender der FDP. Weiter sind die Liberalen der Meinung, dass sich die Schützenvereine kleinerer Ortschaften, deren Hallenkapazität eine solche Veranstaltung nicht zulässt, benachteiligt fühlen könnten und eventuell Ausgleichszahlungen fordern. Das Lager der CDU ist laut Vorsitzendem Johannes Rabe bei diesem Thema zweigeteilt. Einerseits sei man für einen zentralen Veranstaltungsort. Jedoch sollte man auf der anderen Seite die Dörfer, die geeignete Hallen und Interesse haben, nicht umgehen. Vergleichbar sei hier auch die Ausrichtung des jeweiligen Stadtschützenfestes.

Die SPD wiederum ist laut Fraktionsführer Rudolf Kaiser klar für den Neujahrsempfang ausschließlich in der Kernstadt. Nicht nur weil das Gros der Teilnehmer aus Medebach komme, gehöre der Empfang als Alleinstellungsmerkmal in die Kernstadt.