Neue Wege und Zukunft für Gläubige

Winterberg/Züschen..  Gläubige aller Kirchengemeinden sind am kommenden Sonntag, 26. April, zum Pastoralverbundstag eingeladen. Er findet um 17 Uhr in der Schützenhalle Züschen statt. Nach einem liturgischen Einstieg soll nach neuen Wegen des Zusammenwachsens gesucht werden. „Nur wer kommt, ist dabei, kann mitreden und mitgestalten“, so der Leiter des Pastoralverbundes, Norbert Lipinski. „Wir wünschen uns aus den 10 Gemeinden je 12 „Apostel“. Damit hätten wir schon über 120 Menschen erreicht, die dann in den Gemeinden als Multiplikatoren wirken könnten.“

Besuch vom Vinzenz-Palotti-Kloster

Im ersten Teil der Veranstaltung möchten die neuen Gremien des Pastoralverbundes zunächst ihre Arbeit vorstellen und erklären. Für die kommende Zeit sollen Arbeitsgruppen gebildet werden, die sich mit Schwerpunktthemen befassen.

Aber auch das religiöse Leben in der heutigen Zeit ist ein wichtiger Aspekt für die Zukunft des Pastoralverbundes. Im zweiten Teil der Veranstaltung werden daher einige Mitarbeiter aus dem Vinzenz-Palotti-Kloster in Vallendar zusammen mit dem Leiter der dortigen theologischen Fakultät, Pater Hubert Lenz, erwartet. Dieses Team wird im Spätsommer ein Angebot für Gläubige in Winterberg gestalten und möchte dies vorstellen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE